Supplier of the Stars


 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Ein ganz normaler Arbeitstag

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Laim Teril
V.I.P.
V.I.P.
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 13.11.10
Alter : 26
Ort : Hethariim

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   Sa Nov 13, 2010 10:58 pm

Nethan hörte es nur, er sah nicht, wie der Kerl, der ihn unfreiwillig rekrutiert hatte, sich selbst opferte.... Und doch....das reichte schon, um ihm schreckliche Bilder in seinen Kopf zu bannen...
Als der andere ihn herbeirief, um ihm zu helfen, da gehorchte er, ohne nachzudenken... er war viel zu gestresst und nervös, um nachzudenken und kam der AUfforderung deshalb nach.....
Er selber musste keinen Schuss abgeben, dazu war der andere zu schnell und die Feinde waren...wehrlos...
Als es vorbei war, ließ er sich an die AUßenwand des Gebäudes sinken und keuchte vor Aufregung...
Das Adrenalin strömte immernoch durch seinen Körper und sein Herz klopfte wie wild...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   Sa Nov 13, 2010 11:09 pm

"Ha da rennen sie..." Dan ließ sein Gewehr sinken und holte seine Zigarettenschachtel und das Feuerzeug hervor. Er zog einmal und bließ den Rauch aus, der kurz darauf von einem kühlen Luftzug auf der Straße verweht wurde. "Alles okay?" fragte er den Jungen, als er ihn vor der Schänke sitzen sah. "Das erste mal dass du ne Waffe in der Hand hast?" Er deutete auf die Pistole. "Gewöhn dich lieber dran, in dieser Zeit wirds noch viel schlimmer kommen..." Dann richtete sein Blick sich auf die Straße, on der Ferne sah er bereits die Scheinwerfer der Militärfahrzeuge aufleuchten. "Hmm.. sieht so aus als wäre mein Taxi gleich hier..." Dan musterte einmal nachdenklich Nerols Gewehr, was sollte er jetzt damit anfangen? Nun die Entscheidung lag nicht bei ihm, wahrscheinlich würde es Nerol ins Grab mitgegeben werden, wenn sich kein Nachkomme oder sonstiger Verwandter fand der es in die Hand nehmen wollte. Er sah kurz zu Nerols leblosem Körper, eine Schande dass die guten Leute so schnell drauf gehen mussten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laim Teril
V.I.P.
V.I.P.
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 13.11.10
Alter : 26
Ort : Hethariim

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 2:05 pm

Nethan nickte ermattet, als er direkt angesprochen wurde.
"Meine...tiefste Bewunderung für....Eure Arbeit aber....ich...hoffe, das muss ich nicht mehr mitmachen...."
Er bewunderte die Arbeit der Armee wirklich und hatte, wie alle anderen seine Helden... aber er war auch der Meinung, dass das Volk solche Leute wie ihn brauchte: Unauffällige Bürger, die nur ihrer Arbeit nachgingen...
Er sah den Armeetransporter herbeikommen und da drängte sich ihm doch eine dringende Frage auf: "A-Aber...Sir, ich......wer...wer bezahlt mir jetzt meinen Schaden?? Ich hab kein Geld für die Reparaturen!! Ich werd pleite gehen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 3:41 pm

Dan schnippte den Zigarettenstummel weg und zuckte mit den Schultern, "Tut mir Leid Junge, ich habe keine Ahnung." Während dessen fuhren die Militärtransporter vor. "Du kannst bei der Armee um Schadensersatz anfragen, soweit ich weiß." meinte er noch zu Nethan und verabschiedete sich in Gedanken schon von seiner Beförderung. Was sollte er tun, letztendlich hielt er sich immerhin an den Schwur den er bei der Armee geleistet hatte, auch wenn es nur ein geringer Trost war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 5:04 pm

Sergeant Raul war beauftragt worden zwei Soldaten zur hilfe zu eilen die augenscheinlich von mehrer Ketzern umzingelt waren, da diese aber laut ihrer Informationen keine Fahrzeuge hatten würden sie mit drei MBT-Panzern kommen und mindestens fünf Truppen Infanterie Soldaten kommen, darunter auch seiner.
„Wie lange noch bis wir den Ort erreichen?“ fragte Raul den MBT Fahrer und blickte aus einem Sichtschutz.
„Nur noch drei Minuten Sir.“ Antwortete der Fahrer zackig und gab ein wenig mehr gas um schneller als die besagten drei Minuten dort anzukommen.
Raul nickte zur Bestätigung.
Er wusste, das die anderen Soldaten alle weiter hinter ihnen in Truppentransportern waren und nur warteten das sie endlich am Ziel angelangten.
Nach sogar zwei Minuten erreichten sie das Ziel, und die Soldaten sprangen aus den Fahrzeugen aus, und die MBT eröffneten sofort das Feuer auf die noch verbleibenden Ketzer.
Raul stieg aus dem MBT aus und ging gleich sofort zu Dan den er so gleich erkannte.
Raul Salutierte einen Moment und sprach dann zügig: „Soldat Baxter, was genau ist hier Vorgefallen?“
Nach oben Nach unten
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 5:15 pm

Dan salutierte ebenfalls, "Sir, bei allem Respekt, aber sie kommen zu spät. Der Ketzer Oran hat einen Anschlag auf ein Gebäude verübt, Soldat Homeras und ich sahen eine Chance ihn zu fassen, aber wir wurden überwältigt und mussten uns zurück ziehen." Dan machte eine Kurze Pause. "Wir konnten uns in der Schänke verschanzen, es war die taktisch günstigste Position. Soldat Homeras konnte die Ketzer mit Hilfe einer EMP Granate in die Flucht schlagen." Dann deutete Daniel auf Nerols Leiche, "Aber er hat es nicht überlebt." schloss er seinen Bericht. "Ach ja, im Keller der Schänke sind noch Zivilisten, die sollten unverletzt sein." fügte er noch abschließend hinzu. Nun hieß es wohl auf einen weiteren Befehl warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 5:32 pm

Raul folgte dem Bericht von Dan genau und seufzte laut auf: „Warum erwischt es immer die guten Männer und Frauen?“ wobei er das eher zu sich selber sagte. Er kannte Nerol sogar auch persönlich, und dieser würde auch ein anständiges Begräbnis bekommen.
„Soldat Baxter, sie haben ihre Aufgaben sehr gut gemacht, zumal sie auch noch in Zivil waren. Jedoch ist es eine Schande was hier passierte. Desweiteren habe ich mir die Freiheit genommen, ihren Master Sergeant Price im Bilde zu setzen, und ich vermute das dieser auch schon unterwegs ist.“ Sprach Raul zu ihm und blickte sich dann um.
„Was ist mit diesem Zivilisten?“ und zeigte auf den jungen Mann. „Der Mann Trägt Militärkleidung gehört aber augenscheinlich nicht hier zu.“
Nach oben Nach unten
Laim Teril
V.I.P.
V.I.P.
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 13.11.10
Alter : 26
Ort : Hethariim

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 5:37 pm

Er gab sich schon völliger Verzweiflung über den Ruin hin, als die Rettung in Form des Truppentransporters nahte.
Da konnte er ja mal anfragen.
"E-Entschuldigt bitte..." fragte er ganz vorsichtig an, nachdem der einzige Überlebende dieses Massakers seinen Bericht beendet hatte.
"Ich.....will ja wirklich nicht aufdringlich sein, aber... bei...dem ganzen ist...mein Lokal zerstört worden und... es wäre...wirklich wichtig, zu wissen, wer...mir den Schaden denn nun ersetzt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 6:54 pm

Irgendwie sah Dan der Begegnung mit seinem Trupp mit gemischten Gefühlen entgegen, wie Price wohl über die Aktion hier denken würde. Doch er schob den Gedanken bei Seite und wandte auf Rauls Frage den Blick zu Nethan. "Er ist der Besitzer der Schänke. Nerol hat ihm Teile seiner Rüstung und eine Waffe gegeben."
Kaum hatte Dan seinen Bericht beendet erfüllte das Geräusch von Motoren erneut die Straße. Ein einzelner Manschaftstransporter hielt zielstrebig auf die Gruppe von Militärfahrzeugen zu. Dan konnte unschwer erahnen wer am Steuer des Wagens saß.



Erst als die Truppentransporter in Sicht kamen ging Price vom Gas runter. Lara, welche neben ihm saß hatte auf der Fahrt kein wirt gesagt. Na die wird dem Jungen einheizen, damit erspart sie mir wenigstens nen Herzinfarkt. Dachte er bei sich, als er mit einen Blick aus den Augenwinkeln Laras starren Gesichtsausdruck musterte. Price hielt mit einigem Abstand zu den übrigen Fahrzeugen und wandte sich an den Rest des Trupps der weiter hinten saß, "Okay Jungs, wir sind da, raus mit euch!" Die Türen des Transporters schwangen auf und die Soldaten stiegen aus.

Dan sah wie Price ihn zu sich winkte, "Master-Seargent Raul." er salutierte und trat ab.
"Schön dich in einem Stück wieder zu sehen Junge." meinte Price und musterte Dan kurz, dann warf er einen Blick auf die Leichen der Ketzer, welche über die Straße verteilt lagen. "Ihr wart nur zu zweit?" fragte er Daniel schließlich und dieser nickte, "Ja Sir. Aber..." setzte er an, doch Price unterbrach ihn ohne weiteres, "Ich muss sagen dafür dass du im Gefecht unberechenbar bist wenn, man dir keine direkten Befehle gibt, ist es eine ziemliche Leistung mit so vielen Ketzern fertig zu werden." Dan nickte knapp, "Danke Sir." Er konnte nicht anders als einen kurzen Blick zu Lara zu werfen, sie trug ihre Rüstung, aber man konnte sehen dass sie darunter ihre Zivilkleidung an hatte. Was Dan jedoch einen schauer über den Rücken jagte war ihr Gesichtsausdruck, völlig leer und es ging eine leichte Spannung von ihr aus. "Hör zu Baxter." sagte Price und trat einen Schritt an Dan heran. "Ich bekomme schon seit längerem etwas Druck von oben, wegen einer Sache, aber ich war mir nie sicher was ich deshalb unternehmen sollte." Price zog einen Gegenstand aus seiner Brusttasche der in ein Tuch eingewickelt war. "Du weißt ich hasse es um den heißen Brei herum zu reden, aber du hast mehr als ein Mal bewiesen was für ein Kampfgeist und wie viel Mut in dir Steckt." Er wickelte den Gegenstand aus und steckte das Tuch wieder weg, es handelte sich um ein Rangabzeichen. Price wog es kurz in der Hand bevor er es Dan kurzum in die Hand drückte. "Ich wüsste nicht wer besser für den Job geeignet wäre. Herzlichen Glückwunsch, Seargent Baxter." Dan sah überrascht auf das Abzeichen in seiner Hand. Price salutierte und Dan erwiederte die Geste, "Vielen Dank Sir." meinte er immernoch etwas fassungslos. "Nichts zu danken Junge, geh zum Wagen und gönn dir mal ne Auszeit. Wir sehn uns mal hier um." meinte Price mit einem Lächeln und klopfte Dan im Vorbeigehen auf die Schulter. Der Trupp bewegte sich nun mit Price an der Spitze auf Raul zu, während Dan sich in die offene Seitentür des Transporters setzte.
Er fuhr sich mit beiden Händen durch die Haare und seufzte erschöpft. Als er wieder aufsah bemerkte er dass Lara direkt vor ihm stand, ihr Gesichtsausdruck unverändert, Dan stand auf und erwiederte ihren Blick, was ihm sehr schwer fiel. "Lara..." Doch weiter kam er nicht, den eine heftige Ohrfeige brachte ihn prompt zum Schweigen. "Das ist dafür dass du dein Leben immer leichtfertig aus Spiel setzt, ohne dabei an andere zu denken!" fuhr sie ihn an. Dan rieb sich die schmerzende Wange, Jetzt wusste er warum Price ihm eine Predigt erspart hatte. Die Wut in Laras Gesicht verflog jedoch mit einem Mal als sie tief durchatmete und diesmal sprach sie mit direkt liebevoller Stimme, "Und Das ist dafür dass ich dich heil wieder hab." Bevor Dan irgendwie reagieren konnte, hatte sie ihre Arme um seine Hals geschlungen und drückte ihre Lippen auf die seinen zu einem innigen Kuss. Als sie sich nach einigen Augenblicken wieder von ihm löste musterte sie Dans verwirrten Gesichtsausdruck, der so dreinschaute als hätte man ihn zuerst in Eiswasser getaucht und dann mit kochendem Wasser übergossen. "Ach ja, Gratulation, Seargent Baxter." fügte sie noch mit einem Schmunzeln hinzu und ging dann zum Rest des Trupps. Dan griff nach seinen Zigaretten, steckte sich eine in den Mundwinkel und zündete sie an. Irgendwie war das gerade alles etwas zuviel für ihn gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 7:15 pm

Raul Erwiderte den Salut und entließ damit Baxter.
Dann wand er sich erstmal dem jungen Mann zu und sprach: „Erstmal Junge, geben sie die Sachen dem Militär zurück.“ Er blieb jedoch dabei freundlich und hatte ein Sanftes Lächeln auf den Lippen.
„Ja wir werden für einen Teil für den Schaden aufkommen, bei dem Rest müssen sie sich mit ihrer Versicherung einigen, ich befürchte leider dass es keine Ketzer Versicherung gibt, die für so einen Fall aufkommt.“ Meinte Raul dann doch etwas Trockender.
„Ich stelle ihnen hiermit Sergeant Malor zur Verfügung, er wird mit ihnen den Schaden ermittelten.“
Er winkte einen etwas älteren Herrn heran der sich kurz dem Junge Vorstellte.
„Nun sollen wir uns den Schaden nun anschauen?“ fragte Malor.
Während dessen ging Raul zu Master Sergeant Price und stellte sich neben ihm, dann entfuhr ihm ein Seufzer.
„Ich gratuliere für ihren neuen Sergeant Price.“ Stellte er mit einem Lächeln fest und blickt kurz zu dem doch recht glücklichen Paar aus Lara und Dan.
Raul Kratzte sich am Hinterkopf und sprach weiter: „Nun wieder einmal ist einer unserer Kammeraden in die Hallen des Ruhmes des Gottimperators gegangen. Nerol… ein guter Mann, er sollte eigentlich nächsten Monat befördert werden.“ Dann verschränkte er die Hände auf den Rücken und sprach zu Price: „Folgen sie mir bitte eine kleines Stück Price.“
Nach oben Nach unten
Laim Teril
V.I.P.
V.I.P.
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 13.11.10
Alter : 26
Ort : Hethariim

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 7:21 pm

"N-Nur einen Teil??" fragte er nervös, als er auch schon von diesem Kerl...Malor...abgeführt wurde, um den Schaden zu begutachten.
Selbst das wäre kaum zu verkraften!
"Das bricht uns das Genick...." brummte er, als sie den Laden betraten.
Die ersten Gäste und seine Mutter kamen bereits wieder aus dem Keller.
"So, da wären wir...." meinte er überflüssigerweise.
"Es sah schonmal besser aus..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 7:40 pm

Price beobachtete das Geschehen um ihn herum wie üblich mit ernstem Blick, "Danke, das hätte ich schon vor längerer Zeit machen sollen. Jetzt wird mich wenigstens der Generalstab in dieser Angelegenheit in Frieden lassen." Er warf einen Blick über die Schulter zu Dan und Lara. wurde ja auch langsam Zeit dass einer von den beiden mal das Eis bricht... dachte er bei sich und wandte sich dann wieder Raul zu und nickte, "Ich habe ihn nicht gekannt, aber dass er ein guter Soldat war ist mir bekannt... In der Tat schade jemand wie ihn zu verlieren." meinte er und mit einem Nicken folgte er Rauls aufforderung. Seinem Trupp gab er mit einem Wink zu verstehen dass sie sich wieder beim Wagen sammeln sollten.

Dan saß mittlerweile im Inneren des Fahrzeugs an seinem üblichen Platz am Fenster, Lara neben ihm, während ihr Kopf auf seiner Schulter ruhte. "Ha na schau einer an, Ausrasten bringt einem doch eine Bförderung ein!" bemerkte Alejandro mit einem Grinsen als er in den Wagen stieg. "Seargent ich glaube wir haben wieder einen Grund zu feiern."fügte er noch hinzu. "Andro, ich glaub ich brauch jetz mal zwei Tage schlaf." seufzte Dan. "Ach was ein paar Doppelte tuns auch." mischte sich Jonas ein. "Tja Seargent, erteilen Sie die erlaubnis hinterher noch was trinken zu gehen?" fragte Lara und sah Dan mit einem grinsen in die Augen. "Erlaubnis erteilt, hinsetzen anschnallen und auf den Master-Seargent warten." gähnte er ein wenig müde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 8:45 pm

„Price“ begann Raul und blickte kurz zu ihm hinüber: „Wissen sie in diesen Tagen sterben zu viele von den Guten Soldaten, und wir können sie nicht schnell genug ersetzen als wir sie Verlieren.“ Meinte er nun ein wenig Finsterer.
„Passen sie gut auf ihren Trupp auf, sie sind erstens zu jung und zweitens zu gut um zu sterben.“ Meinte Raul zu diesem und kratzte sich wieder am Hinterkopf.
ER seufzte einmal laut auf. „Schauen sie sich das an“ meinte er und deutete auf all die Leichen die hier lagen. „Wieso? Wieso müssen so viele Kirianer sterben wegen eines Irren?“ meinte er zu Price und war eher Rhetorisch gemeint.

Malor blickte sich um und Tippte immer wieder etwas auf seinem Datenpad ein.
„Hm beachtlicher Schaden, muss ich schon sagen.“ Sprach er eher zu sich selber und lief im Raum umher.
„Nun…“ begann er dann: „Wir werden den Hälften des Schadens aufnehmen, das ist schon mehr als wir tun können. Es tut mir leid wegen diesem Zwischenfall aber mehr ist nicht drinn.“

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Laim Teril
V.I.P.
V.I.P.
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 13.11.10
Alter : 26
Ort : Hethariim

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 8:49 pm

"Was??? Aber Sir!!" rief er verzweifelt. "Wir können und kaum erlauben, ein Viertel zu übernehmen!! Da muss sich doch was machen lassen, sonst sitzen wir bald auf der Straße!!"
Man konnte ihm den Ärger ansehen... er wirkte höchst ungehalten und konnte den Respekt nur noch mangelhaft vortäuschen.
Wenn er daran dachte, wie er nun seine Mutter ernähren sollte, wurde ihm übel und das konnte dieser Heini ruhig spüren!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   So Nov 14, 2010 9:20 pm

Price nickt knapp, ja sein Trupp hatte schon einiges durch gemacht und immer hatten sie es geschafft leben aus einem Verhängnis herauszukommen. "Ich tue mein Bestes keine Sorge, aber wies aussieht stolpern wir von einem Schlamasel ins Nächste..." seufzte er. "Ich bin stolz auf die fünf, ich könnte mir nicht vorstellen einen anderen Trupp zu führen. Sie würden durch die Hölle und zurück marschieren wenn sie müssten." Sein Blick folgt nun Rauls. "Irgendwann muss sich jeder entscheiden auf welcher Seite er steht..." meinte Price mit einem Blick auf die Toten.

Unterdessen hielt Dan es nun doch nicht mehr im sitzen aus, er stand auf und stieg aus dem Wagen. "Wo willst du denn hin?" fragte Lara die ihm hinterher kam. Dan zuckte mit den Schultern, "Nur stehn, ich halts irgendwie nicht aus rum zu sitzen, egal wie fertig ich bin..." Er holte die fast leere Zigarettenschachtel hervor und bemerkte wie Laras Blick erwartungsvoll zwischen ihm in der Schachtel hin und her wanderte. Er warf einen Blick in die Packung und fand darin zwei letzte Zigaretten. "Na wer sagts denn geht sich genau aus." er reichte ihr eine und gab ihr Feuer bevor er seine eigene anzündete. "Sieht so aus als würde der Abend doch noch irgendwie friedlich verlaufen..." seufzte er, "Was ist eigentlich mit deiner Uniform passiert?" fragte er schließlich. Lara sah kurz an sich herab, "Tja, ich hab auch grad feierabend gehabt als Price mich aufgesammelt hat. Er meinte es sei keine Zeit zum umziehn ich soll einfach die Rüstung drüberziehn." Dan lachte, "Ja das klingt ganz nach dem Searge." Er warf einen kurzen Blick auf das Sturmgewehr in seiner rechten Hand. Er sollte es zu einem guten Zweck verwenden? Er sah wieder zu Lara, "Nerol hat mir sein Gewehr gegeben bevor er sich geopfert hat... Meinte ich soll es für einen guten Zweck verwenden..." Erklärte er als ihm Laras fragender Blick auffiel. "Und schon eine Idee?" Dan nickte, "Ich glaube am besten wäre es wenn du es nimmst. Es ist EMP-resistent. Und ich selbst kann damit am wenigsten anfangen..." Er reichte ihr das Gewehr und Lara nahm es zögernd entgegen. "Wenn du meinst..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein ganz normaler Arbeitstag   

Nach oben Nach unten
 
Ein ganz normaler Arbeitstag
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Falling Down - Ein ganz normaler Tag
» Nach 3 Jahren ganz unerwartet aus mit der Fernbeziehung!
» Ich hab da ein ganz mieses Gefühl.....bei der Ghost
» Endgültiger Schlussstrich
» kann ich dem Vater das Kind entziehen???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Supplier of the Stars :: Das alte Inquisitor RPG :: Die Welt Yastan III - RPG Bereich! :: Die Stadt Kargus :: Lust und Laster Viertel-
Gehe zu: