Supplier of the Stars


 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)   Mo Nov 22, 2010 7:41 pm

Nefertari sprang in dem Anzug runter und kam leicht wie eine Feder auf. Sie konnte sich genauso gut bewegen als würde sie gar keinen Anzug anhaben.

Sie bildete mit den anderen motorisierten Panzeranzügen die Spitze der Formation und sie kamen gut und schnell voran.

Dann trafen sie auf einen, sowie es aussah kleinen Spähposten mit drei Ketzern. Die drei waren Tod noch bevor sie überhaupt bemerkten das irgendwas nicht stimmt. Man rückte weiter vor, aber man war vorsichtiger den jetzt war die Fernsehstation nicht mehr weit.

Sie hörte einen warnenden Ruf und schaute weiter den Gang runter. Scheiße wieso hatte sie den nicht bemerkt.

Ihr Schrapnellgewehr rülpste kurz Twaaak und dann war der Mann nur noch eine blutige Masse.

Sie ließ nun die Vorsicht vorsicht sein und stürmte voran, jetzt half es nur noch durch die Verteidigung zu brechen, noch ehe die sich verfestigt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)   Di Nov 23, 2010 4:06 pm

Lores stand unten in der Kanalisation, mit einem seiner Kumpels und war gerade dabei eine Zigarette zu rauchen, nach zwei drei Zügen, bot er die Zigarette seinem Kumpel an und meinte trocken: „Auch mal ziehen?“
Der andere mit den Namen Jeak nickte Zaghaft und nahm die Zigarette und einmal tief daran.
„Boha haste auch die Explosion gehört? Es scheint so als würde es dort oben richtig Heiß her gehen.“ Meinte Jeak zu Lores und blickte ihn kurz an.
„Jaja zum glück sind wir hier unten, da kann uns nicht viel…“ plötzlich hallte durch die Kanalisation ein lautes Gerufe und die beiden Ketzer horchten auf.
„Verdammt diese Schweine komme durch die Kanalisation!“ meinte Lores und lief plötzlich los.
„Hey Lores warte!“ rief Jeak und wollte gerade nachlaufen als er ein lautes Husten hörte und plötzlich irgend so ein Fleischiges klatschen.
Der Junge Mann hielt zitternd das Gewehr in den Händen, doch er war noch so weit bei verstand das er in das Com brüllte: „Hier ist Jeak! Sie kommen! Die Marines kommen! Durch die Kanalisation! Ach du heiliger was sind das für…“ doch bevor er auch nur weiter reden konnte, spürte er wie dutzende Kugeln sein Mittelleib zerfetzten und er zur Seite kippte, ein dünner Faden Blut lief aus seinem Mund, und langsam verlor er das Bewusstsein und entschwand in einem ewigen schlaf.
Plötzlich kamen von überall her laute Geräusche und Getrampel, die Ketzter stellten sogar in der Kanalisation ein MG Nest aus und wartete nur auf die Angreifer, wenn sie gewusst hätten mit wem sie es zu tun gehabt hätten, hätten sie Raketenwerfer mitgebracht…
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)   Di Nov 23, 2010 4:35 pm

Sie kamen voran und das ohne Verluste. Sie hatten gerade eine kleine Reihe aus drei MG Nestern ausgehoben und das aus einer Entfernung von vielleicht zwei Metern.

Die Kugeln sind an den Rüstungen abgeprallt als hätte man Papierknöllchen auf die Marines gefeuert.

Die Ketzer die die MGs bedienten lagen nur noch als Hackfleisch am Boden. Schrapnellgewehre hinterließen immer eine sehr üble Sauerei. Man konnte mit diesen Gewehren niemanden verletzen, diese Waffe war einfach nur zum Töten da. Sie geht in die Leute rein als würde man mit einer Motorsäge durch Butter schneiden. Es fliegt und spritzt also eine Menge rum.

Nun hatten sie die Treppe zum Gebäude gefunden und gingen nach oben. Ein kleiner Teil der Marines kümmerte sich um die Ketzer die die andere Seite der Kanalisation sicherten.

Nefertari sprintete die Treppe leicht füßig hoch. Dann öffnete sich vor ihr eine Tür und eine Gewehrmündung wurde hastig auf sie gerichtet. Sie sprang nach vorne und schlug dem Mann mit dem gepanzertem Unterarm krätig ins Gesicht, das darauf nur noch eine blutige Masse aus Knochen und Fleischbrei war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)   Mi Nov 24, 2010 12:20 pm

Die Ketzer versuchten mit aller Kraft gegen diese Spezialeinheit zu kämpfen, doch es war aussichtslos. Denn diese Panzeranzüge waren einfach zu gut führ ihre Waffen gewesen...
"RÜCKZUG!" brüllte ein Ketzer in den Modernen Kellergewölben und wollte nur noch vor den MArines flüchten, diesen Monstern.
"Haut ab gegen die haben wir keine Chance!" rief ein anderer und stolperte plötzlich und legte sich lang hin. Er keuchte auf als er auf dem Boden viel und sah wie diese Marines immer näher kamen und er auch schon des Todes seie...
Als er das Typische Husten der Schrotgewehrer hörte sah er sich schon in Tausend fetzen gerissen, doch da bliben plötzlich die Kugeln kurz vor ihm in der Luft hängen.
Aus der dunkelheit trat ein großgewachsener Mann hervor, seine Haut war schon fast grau und wirkte unnatürlich, seine Augen schienen zu glühen, und er hatte eine Glatze.Eigentlich war er noch jung gewesen, doch die Tränensäcke und Falten im GEsicht zeichneten ihn Älter als er war. Seine GEwandung war ellegant und sahen Teuer aus.
Um seinen Hals war eine Imperatorkreuz, das verkehrherum angebracht ward.
"Hier hört euer Morden auf..." hauchte er den Marines entgegen und hatte dabei die linke Hand erhoben, als er die Faust schloss, prasselten die Kugeln zu Boden.
"Los verschwinden..." meinte er kühl zu dem KEtzer am Boden, der daraufhin sich vom Acker machte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)   Fr Nov 26, 2010 9:05 am

Nefertari san kurz über ihre Möglichkeiten nach und beschloß etwas anderes zutun. Sie drehte sich um und ging. Die Marines um sie herum taten es ihr gleich. Etwas war sehr merkwürdig an der ganzen Sache. Man hörte außer den Schritten ein kleine piepen und kullern. Dann explodierte vor dem Seher der Ketzer der Gang und die Decke kam runter.

"Okay wir müssen uns einen anderen Weg nach oben suchen, ich hab dieses Drecksloch von Fernsehstation langsam satt." sprach sie und rief auf ihr HUD die neusten Daten von oben und beobachtete zufrieden und mit großer Wehmut wie ihre Marines den Angriff auf das Gebäude starteten.

"Zieht eure Gasmasken über, das Gas wird gleich nach unten auch Sickern." sagte sie und suchte sich einen anderen Weg nach oben.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)   

Nach oben Nach unten
 
Fernsehstation Molkana (Kanalisation und untere Stockwerke)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Supplier of the Stars :: Das alte Inquisitor RPG :: Die Welt Yastan III - RPG Bereich! :: Die Stadt Kargus :: Arbeitsviertel-
Gehe zu: