Supplier of the Stars


 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Bey Bey Wärme

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Bey Bey Wärme   Mo Apr 11, 2011 5:35 pm

Wütend stapfte Celestina durch den Schnee um den anderen platz zu machen, die gerade aus dem Gleiter ausstiegen.
Seit einigen Stunden waren sie unterwegs gewesen, sie hatte sich die ganze Zeit das Gequatsche der Eiswächter anhören müssen und dann auch noch das: Es war eiskalt! Dabei hatte man ihr versichert, dass das alles nur Geschichten wären und außer dem nächtlichen Frost das Wetter hier kaum anders wäre, als in der Stadt. Und jetzt? Jetzt stand sie bis zu den Knieen im Schnee und fror erbärmlich. Nun war sie dankbar, dass sie vorsichtshalber ihren braunen Ledermantel mitgenommen hatte, welchen sie jetzt enger an sich zog.
"Kommt schon Leute, raus da. Ich will hier nicht fest friern!" befahl sie dem rest des trupps ungehalten. Sie konnte sich zwar nicht vorstellen, dass hier Ketzer freiwillig Stellung bezogen, aber Befehl war Befehl.
Sie war schon fast froh, dass sie Nethan dabei hatte. Wenigstens einen von der Inquisition, der ihr bei der Suche helfen konnte, damit sie so schnell wie möglich von diesem verdammten Eisgebirge wieder weg kamen.
Zitternd sah sie sich um. Sollten sie hier nicht von irgendwelchen Marines in Empfang genommen werden? Celestina konnte beim besten Willen keine entdecken, was auch an dem dichten Schneegestöber, in dem sie gelandet waren, liegen konnte.
Nach oben Nach unten
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Apr 11, 2011 10:22 pm

Ein undeutlich gemurmelter Fluch rutschte über Dans Lippen, er hasste Kälte und Schnee und je mehr Zeit er darin verbrachte umso mehr hasste er beides. Er lag nun seit einer geraumen Weile eingegraben an seiner neuen Position, wobei er von der unerwartet schlechten Wetterlage überrascht und eingeschneit wurde. Einerseids ein Nachteil da seine Sicht eingeschränkt wurde und andererseids ein Vorteil da er nun kaum mehr sichtbar war. Sein Blick war starr durch das Zielfernrohr gerichtet, sein Atem war flach und gleichmäßig. Gut einen Kilometer von ihm war ein Transporter angekommen, er sah einige Personen aussteigen und nahm diese sofort ins Visier. "Inquisition, Eiswachen... Scheint so als würde die Sache langsam ins Rollen kommen." meinte er zu sich selbst. Er nahm eine Hand von seinem Gewehr und aktivierte seinen Com "Inquisitorin Celestina Adetius nehme ich an. Hier Kilo Eins, ID-Code:0327Alpha. Scharfschütze Baxter zu ihren Diensten." meldete er auf der ihm befohlenen Frequenz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Apr 11, 2011 10:40 pm

Als das Com anfing zu surren, zuckte Celestina unwillkürlich zusammen. Sie befahl sich selbst, sich zusammen zu reißen, ehe sie antwortete: "Ist das alles, was wir als Empfang hier bekommen? Irgendwie hatte ich mehr erwartet..." Der sarkasmus in ihrer Stimme war kaum zu überhören. "Wo sollen wir hin?" fragte sie dann nach und setzte ihre Kapuze auf, um sich vor dem Schnee zu schützen. So ein verdammtes Wetter hier!
Nach oben Nach unten
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Di Apr 12, 2011 5:57 pm

Dan nahm den Sarkasmus der Inquisitorin mit einem Seufzen hin, in gewisser Weise hatte sie Recht, der Außenposten bei Y3-414 war ziemlich mangelhaft besetzt, sodass eine größere Menge an Verstärkung nicht aufzubringen war... irgendwie Peinlich für die Armee, aber das war schließlich nicht Daniels Schuld. "Ich nehme an dass der Kommandant meine Fähigkeiten als ausreichend erachtet um Euch zu unterstützen." antwortete er kühl und holte sein PDA hervor. "Ich übermittle Euch die Daten über unser Ziel, wir haben ein Gebiet am Fuß des Eisgebirges zu untersuchen. In besagtem Gebiet gibt es eine große Anzahl von natürlichen Höhlensystemen, diese sind in das Suchgebiet mit einbezogen. Außerdem wird sich das Wetter vielleicht noch verschlechtern, was bedeutet dass die Gefahr in einen Hinterhalt zu geraten höher ist als angenommen." Erklärte er während er auf dem kleinen Computer tippte. "Wo wir mit der Suche nach Ketzern beginnen sollen obliegt ganz Euch. Solltet Ihr es nicht anders befehlen werde ich ihnen getarnt folgen, wie ein Schatten... nur noch etwas unauffälliger."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Fr Apr 15, 2011 11:46 am

"Sir sind sie bereit?" fragte eine Männliche Stimme und tippte dabei estwas auf einem Tastenfeld.
"Mein Sohn ich bin seit dreihundert Jahren schon bereit." stellte eine andere Männlich aber alte Kratzige Stimme fest.
"Entschuldigen sie Sir, ich vergas mit wem ich spreche." meinte die andere Stimme wieder und setzte dabei ein leichtes grinsen auf die Lippen auf.
"Der Imperator möge dir verzeihen für deine Menschlichkeit. Ich vergebe dir, aber nun wird es wohl zeit das ich gehe. Mein Weg ist dunkel, doch sehe ich den Pfad zum Imperator hellerleuchtet..." antwortete die Stimme sanft und stieg in eine Abwurfkapsel ein...

Ein leises zischen schallte durch die Luft, kaum hörbar als das zischen einer Todbringenenden Rakete, nur das es eben keine war.
Die Kapsel hielt direkt auf die kleine Gruppe zu und sauste mit ungeheurer GEschwindigkeit weiter.
Und schließlich hatte sie ihr ziel erreicht und krachte mit voller wucht gut drei Meter von der gruppe entfernt und warf meterhoch schnee hinauf.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Apr 18, 2011 8:48 am

Celestina wollte gerade über das Com antworten, als sie ein merkwürdiges Zischen vernahm. Sie sah gen Himmel und erblickte eine Kapsel. "Achtung! Zur Seite!" schrie sie und warf sich in den Schnee. Die kapsel verfehlte sie beim Aufschlag nur um ein paar Meter und bedeckte sie vollkommen mit Schnee.
Mit Müh und Not buddelte sie sich aus dem kalten Nass und schüttelte unwillig den Schnee ab. Na toll, das hatte ihr noch gefehlt.
Celestina zog ihre Pistolen und richtete sie auf die Kapsel. "Wer ist da?" rief sie und erhoffte sich von der Kapsel eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Mai 02, 2011 6:47 pm

Die Luke der Kapsel ging mit eine Zischen auf, heißer Dampf vernebelte die Sicht auf das Innere der Kapsel doch man konnte etwas schwere bewegendes hören etwas lebendes.
Die schwaden verzogen sich langsam und aus der Kapsel Trat eine gewaltige Gestalt hervor, das wenige Licht das auf die Rüstung des Mannes viel ließ sie in einem Weißgold schimmern einzelen Platten aus Puren Platial waren aneinander gereiht und bildeten die Brustpanzerung, ein Helm in der gleichen Farbe schmiegte sich über den Kopf des Mannes und verbarg die Obere Gesichtshälfte, doch hatte es keinerlei Visier oder ähnliches gehabt. Die Haut darunter war alt und Faltig gewesen, auch Narben waren zu erkennen die schon uralt aussahen.
Auf der Strin des Helmes Prangte ein wohlbekanntes und doch selten gesehnendes Symbol, das Symbol der Seher. Er war es Tatsächlich gewesen Jarkrendar. Der Älteste Kirianer der lebte, seit über dreihundert Jahren wandelt er durch das Kirianische Imperium und diente den Imperatoren mit seinem Weißen Rat. Er ist auch der einzige der den Leibhaftigen Gottimperator noch Lebend gesehen hatte als dieser auf Kiras noch Herrschte.
Er ist selber auch schon eine Legende, schon alleine wegen seines Alters, niemand weiß wie er das schaffte so lange am leben zu bleiben und was sein Geheimnis wohl war...
"Neht die Waffe runter Inquisitorin Celestina, ich bin nicht der Feind den ihr erhofft zu finden, sondern eure Geistliche und Spirituelle unterstütung." meinte Jakrendar und trat aus der Kapsel hervor und stützte sich dabei auf einen alten abgenutzen Stab, der auch schon einiges an MAcken hatte.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Mai 02, 2011 7:49 pm

Das Glänzen der Rüstung sorgte dafür, dass Celestina die Augen zusammenkneifen musste, um noch etwas zu sehen.
Als sie dann erkannte, wer es war, sank sie auf die Knie. Sie hatten unwahrscheinlich großen respekt und Furcht vor dem weisen Mann, von dem sie nur aus Erzählung gehört hatte, aber dennoch sofort erkannte.
"Verzeiht mir, weiser Mann. Ich wusste nicht, dass ihr uns unterstützen würdet." meinte Celestina als Antwotz und senkte den Kopf. "Es ist mir eine große Ehre, euch kennen zu lernen!" fügte sie noch hinzu und erhob sich. "Ich entschuldige mich für die harsche Begrüßung, doch man weiß nie, wo der Feind in der heutigen Zeit überall lauert." erklärte sie, mit einer leichten schamesröte im gesicht. Ohje, da hatte sie sich aber gerade ziemlich blamiert. Warum hatte ihr niemand gesagt, dass Jakrendar kommen und sie unterstützen würde? Wieder wurde die junge Inquisitorin etwas böse. Ein Planung war das! Absolut grauenhaft!
Nach oben Nach unten
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Mai 02, 2011 9:02 pm

Jakrendar schmunelte leicht auf und machte einige Schritte auf Celestina zu und legte eine Hand auf ihre Schulter.
"Macht euch keine Vorwürfe Celestina, die Inquisition ist genauso wie ich nicht unbedingt PErfekt, keiner ist das von uns." dabei lächelte er wirklich Väterlich.
"Ach und nennt mich bitte Jakrendar, das gillt für alle, ich mag es nicht mit Sire oder dergleichen angesprochen zu werden das lässt mich Alt wirken." und fing dann plötzlich an zu lachen.
Er atmete einmal tief ein und aus erhob seinen Kopf, als würde er in den Himmel blicken, doch... er war Blind, weshalb der Helm auch bis zur Hälfte seines Gesichtes ging, und doch... war er widerum nicht Blind. Er konnte sehen, nur nicht so wie ein normaler Kirianer vielmehr sah er eine gewisse Aura und von jedem war sie anderes.
"Dieser Planet..." begann er wieder und blickte sie alle an. "Der Planet ist Hungrig... hungrig nach uns... auf Leben... er wird beherrscht von einer Bösen Kraft die vergleichbar mit dem Imperator ist..." sprach er ein wenig Grimmiger.
"Magdilia...." hauchte er den Namen und schien nun ein wenig abwesend zu wirken.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Mai 02, 2011 9:25 pm

Dan konnte kaum erkennen was da unten vor sich ging, der aufkommende Schneestrum war bereits störend genug, doch als plötzlich dieses glühende, Teil vom Himmel donnerte und noch mehr Schnee aufwühlte hatte er keien Chance mehr etwas zu erkennen. Ich hoffe diesen plötzlichen Metoritenaufprall hat keiner bemerkt sonst haben wir bald Gesellschaft. dachte er und wartete ab bis sich der aufgewirbelte Schnee wieder legte. Jedoch konnte er noch immer nicht erkennen wer genau jener Neuankömmling war der nun bei der Gruppe dabei stand. Für den Moment zügelte er jedoch seine Neugier und richtete sein Gewehr in die Richtung in welche sie wohl als erstes gehen würden. Warum war er nicht früher darauf gekommen? Er drehte ein kleines Rädchen an seinem Zielfernrohr und schaltete auf Thermalsicht um, damit ging es doch gleich besser. Doch im Nächsten Moment wünschte er, er hätte es nicht getan.
"Ähm... Inquisitorin... Soldat Baxter meldet sich mit einem kleinen Bedenken..." sagte er zögerlich per Com. "So wies aussieht ist gerade unsere Tranung aufgeflogen... Ich sehe zwei Fahrzeuge, vermutlich Transporter die auf die Einschlagstelle zu steuern... Wie lauten ihre Befehle?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Mo Mai 02, 2011 10:43 pm

Celestina lächelte. "Ich danke euch, Jakrendar" erwiderte sie, beeindruckt von dem väterlichen und überaus freundlichen Verhaltens des alten Mannes. Er war schon einige Jahrhunderte alt, sagte man und dennoch wirkte er, als wäre er nicht viel älter als der Lordinquisitor. Wie er das wohl machte?
Noch ehe Celestina nachfragen konnte, was es mit Magdilia auf sich hatte, meldete sich daniel Baxter über Com.
Sie wurden entdeckt? Celestina fluchte leise vor sich hin und kratzte sich am Kopf. "Ich denke, wir sollten erstmal in Deckung bleiben und sehen, was passiert. Vielleicht ist man uns ja nicht feindselig gesinnt." antwortete sie und gab den Eiswachen, die sie begleiteten den Befehl, sich zu verstecken.
Sie selbst legte Jakrendar vorsichtig eine hand auf die Schulter. "Wir müssen in Deckung gehen." warnte sie ihn eindringlich und bedeutete ihm, ihr zu folgen, als sie sich hinter einem Strauch niederließ und ihre Pistolen zückte. Leise murmelte sie ein gebet zum Gottimperator und schaute vorsichtig zwischen den Zweigen hindurch, was sich tat. Leider war aufgrund des Schnees nicht viel zu sehen. "Baxter? Geben sie mir einen Lagebericht! Was sehen sie?" flüsterte sie ins Com.
Nach oben Nach unten
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Di Mai 03, 2011 9:27 am

Dan stellte die Vergrößerung seines Zielfernrohrs höher und verfolgte die zwei Fahrzeuge weiter, er sah ein Armeekennzeichen am vorderen der beiden Transporter. Etwas ungläubig kratzte er sich am Kopf, dieses Gebiet lag normalerweise nicht im Patroulienbereich der Armee und er wurde auch nicht von einem Militärverband hier in Kenntnis gesetzt. Er behielt den Konvoi weiter im Auge und sah wie die Plane des ersten Wagens abgezogen wurde und zwei Personen sich daran machten en Maschinengewehr zu Laden. "Ich sehe ein Militärkennzeichen am vorderen Fahrzeug und anscheinend mache sie gerade ein MG schussbereit. Ich weiß jedenfalls nichts von einer Militärpatroulie in diesem Gebiet. Ich kann den Konvoi anhalten, es sind noch gut fünfhundert Meter bis sie bei Euch ankommen." Meldete er und lud bereits sein Gewehr durch, wobei sein Lauf bereits auf die Fahrerkabine des ersten Fahrzeugs gerichtet war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Fr Mai 06, 2011 12:56 pm

Jakrendar lächelte sanft und sprach zu ihr: "Machen sie sich keine sorgen dies wird nicht nötig sein." dabei ging er sogar einige schritte auf den kleinen Konvoi zu.
Entschuldige sie Daniel Baxter, das ich in ihren Gedanken Komuniziere, aber da ich nicht mit ihrer Frequenz vertraut bin habe ich den Weg gewählt, und keine sorge ich werde nicht in ihren Gedanken rumsuchen. Dabei klang seine Stimme wohl vertraut und so warm, wie ein angenehmer sommertag.
Und machen sie sich keine Sorgen, die sind nicht vom Millitär das sind Ketzer die einen Konvoi überfallen haben... bleiben sie bitte in deckung, ich werde das erledigen da diese keine wirkliche gefahr darstellen für mich. Dabei waren seine Gedanken auf Dan und Celestina zusammen gerichtet gewesen.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Fr Mai 06, 2011 1:42 pm

Gerade wollte Celestina Dan antworten, alsJakrendar sie anlächelte und einen Schritt auf den Konvoi zutrat. Verwirrt sah die junge Inquisitorin ihn an. "Was habt ihr vor?" fragte sie und regte sich innerlich schon über den alten Mann auf. er mochte zwar eine Legende sein, aber das hieß noch lange nicht, dass er hier den Held spielen musste bzw konnte.
Plötzlich hörte sie die Stimme des sehers in ihrem Kopf und erschrak. Sie hasste es, wenn diese Leute in ihre Gedanken einbrachen und so zuckte sie unwillkürlich zusammen.
Woher wusste er eigentlich, dass das Ketzer waren? Celestina überlegte. Ja, Jakrendar war ihr höher gestellt, also musste sie seinen Anordnungen folgen, egal wie unsinnig sie ihr erscheinen mochten. Celestina seufzte und richtete sich wieder per Com an Daniel: "Sie haben ihn gehört. Also halten sie sich zurück. Sollte aber auch nur der Anschein erweckt werden, Jakrendar wäre in Gefahr, erledigen sie die Kerle. Ich kann eine so berühmte Person nicht während meines Einsatzes sterben lassen!" befahl sie und beobachtete die Szene nun aus der Deckung.
Nach oben Nach unten
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   Fr Mai 06, 2011 4:49 pm

Dan zuckte zusammen als plötzlich eine fremde Stimme in seinem Kopf mit ihm sprach, jener Mann war wohl doch zu mehr Fähig als es aus der Ferne den Anschein hatte. Nachdem er den kurzen Schock überwunden hatte ließ er Jarkendar jedoch deutlich den Unmut spüren die jenes Eindringen in seine Gedanken ihm bereiteten. Schließlich konnte Dan nicht nachvollziehen ob der Seher sich wirklich daran hielt und nicht weiter in seinem Kopf herumstöberte. Außerdem war es gerade jene vertrauenserweckende Stimme die sein Misstrauen schürte. Er schüttelte kurz den Kopf um siene aufgewühlten Gedanken nieder zu ringen und sich wieder auf seinen Auftrag zu konzentrieren. "Verstanden, dann verpass ich denen eine Ladung von dem guten Zeug." bestätigte er Celestinas Befehl und nahm das Magazin von seiner Waffe, wobei er auch die bereits geladene Patrone aus dem Laderaum entfernte. Er langte an seinen Gürtel und tauschte das vorherige Magazin gegen ein anderes mit einem roten Streifen markiertes aus. "Oh die werden sich auf was freuen..." meinte Dan mit einem Grinsen als er seine SG3 erneut durchlud. Er war gespannt was der alte Mann nun vorhatte, er stand praktisch ohne Deckung da und wartete auf das Eintreffen des Konvois.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bey Bey Wärme   

Nach oben Nach unten
 
Bey Bey Wärme
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Supplier of the Stars :: Das alte Inquisitor RPG :: Die Welt Yastan III - RPG Bereich! :: Das Umland :: Das Eisgebirge Bandort-
Gehe zu: