Supplier of the Stars


 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Licht am Ende des Tunnels

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Licht am Ende des Tunnels   Fr Mai 13, 2011 9:43 pm



Sergeant Lara Mikova


Mit einem müden Seufzen erhob sich Lara von der Rollmatte, welche sie zwischen sich und dem Boden ausgebreitet hatte. Dies war nun die zweite Nacht hier unten in der Finsternis gewesen, wobei sie sich nicht ganz sicher war ob es wirklich Nacht war. Es kam ihr wie eine Ewigkeit vor als sie zum letzten Mal das Tageslicht gesehen hatte. Eilig raffte sie sich auf die Beine und befestigte die Rollmatte wieder an ihren Marschrucksack und warf ihn sich über die Schultern um ihren Weg fort zu setzen. Sie marschierte bereits zwei Tage durch die tief verzweigten Tunnelsysteme des Untergrunds. Master-Sergeant Price und die anderen hatten sich ebenfalls getrennt auf die Suche nach Ineria gemacht. Sie hatten die Wahl gehabt, entweder sie gingen geschlossen, oder sie trennten sich und suchten einzeln ein gewisses Gebiet ab, wodurch die Wahrscheinlichkeit größer wurde Ineria hier unten zu finden. Der Befehl lautete zusätzlich Funkstille halten bis einer von ihnen Ineria gefunden hatte. Lara war sich aber nicht ganz sicher ob der Com hier unten überhaupt funktionieren konnte. Mit vorsichtigen Schritten arbeitete sie sich durch den schmalen Tunnel in welchem sie gerade noch aufrecht gehen konnte. Das Fehlen von jeglicher Lichtquelle jagte ihr immer wieder einen kalten Schauer über den Rücken. Sie warf einen Blick auf ihr PDA, laut der Karte befand sie sich im süd östlichen Teil des Tunnelnetzes, doch auf jene Karten war ebenfalls wenig verlass, da sie geradezu antik waren und viele der neueren Tunnel garnicht eingezeichnet waren, wobei "neu" auch nicht bedeutete dass diese Tunnel erst kürzlich dazu gebaut wurden. Bis auf ein paar wichtige riesige Haupttransporttunnel war der Untergrund nicht mehr in Verwendung, somit lauerten abseids jener Haupttunnel allerhand Gefahren. Von einfachen Dieben bis hin zu aggressiven Kreaturen die sich im Laufe der Zeit hier unten eingenistet hatten, dazu zählte sie ebenfalls Ketzer. Ich hoffe wir finden sie bald und kommen alle hier raus... dachte sie und schlüpfte nun aus dem engen Tunnel in den nächsten weitaus breiteren. Mit einem erleichterten aufatmen nahm Lara den freiraum den sie nun zur Verfügung hatte in Augenschein und zückte sogleich ihre Taschenlampe. Einige Ratten flüchteten aus dem Lichtkegel als dieser über sie hinweg glitt und Lara schauderte kurz. Ratten waren bisher zum Glück noch das unangenehmste was sie bisher entdeckt hatte, aber dies würde sich wahrscheinlich bald ändern, das spürte sie bereits.

Sie setzte ihren Weg weiter fort, wobei sie nicht genau wusste wohin sie eigentlich ging, dank der Karte konnte sie gerade mal verhindern dass sie nicht im Kreis lief. "Ineria... wo steckst du nur?" murmelte sie zu sich selbst und schaltete ihre Taschenlampe wieder aus. Sie zog ihre Calista aus dem Halfter, nur um sicher zu sein falls ihr etwas in diesen Tunneln auflauern würde. Dank Price war sie an einen Schalldämpfer für ihre Pistole gekommen, denn das Echo eines Schusses würde man fast durch den halben Untergrund hören, außerdem war zu erwarten dass Ineria schwer bewacht werden würde. Vielleicht war Oran auch persönlich anwesend... Wie dem auch sein sollte, wenn einer des Teams sie fand musste schnell gehandelt werden. Lara würde nur die anderen informieren und dann zusehen dass sich eine Gelegenheit bieten würde Ineria zu befreien. Doch zuerst musste sie die Eiswächterin einmal finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 7:28 pm

"Das kann nicht wahr sein!" murrte eine stimme auf, jedoch vermochte diese Stimme nicht über den lärm des Quads hinweg zu sprechen.
Das Quad war für zwei Personen ausgelegt geworden und hatte sowas wie einen kleine Anhänger darauf gehabt. Der Mann der darauf saß wirkte Energisch und wütend. Als er die Nachricht von der Entführung von Ineria hörte hatte er sich sofort auf den Weg gemacht um diese zu retten.
Und im Gepäck hatte er eine menge Waffen dabei, die ihm, so hoffte er, bei der befreiung helfen würden. Er hatte sowohl legale als auch illegale Waffen an Bord, wobei die Terrawar doch schon zu den gefährlichsten waffen gehörten, aber sie war mehr als praktisch.
Die Terrawar konnte man mit fast jeder munition laden, die sie auch brav wieder ausspuckte.
Der Wind sauste ihm um die Ohren, die langen schwarzen Haare waren zu einem Zopf gebunden und wehten wild umher, sein Gesicht war jung, aber dennoch hart, ein Kinnbart rundete die sein aussehen ab und seine stechend grünen Augen funkelten wild entschlossen.
Nur eine Schutzbrille half ihm dabei geradeaus zu schauen und auf dem Lenker seines Quads war ein PDA verbunden das ihm eine genaue Karte anzeigte von dem Untergrund. Er gehörte weder zur Armee noch zur Inquisition oder Ketzer. Nein er ghörte der Städtischen Miliz an, die im Untergrund gegen KEtzer kämpf und gegen die ungerechtigkeiten die auf dem Planeten passieren. Doch das problem war das die Miliz auch von der Armee und Inquisition gesucht wurde, da ihre Aktionen allesamt Illegal sind und auch deswegen nicht gerade beliebt...
Doch dies war ihm egal, auch wenn es hier Soldaten oder Eiswächter geben sollte, würde er sich nicht von ihnen aufhalten lassen um Ineria zu retten.
Als er ein wenig weiter fuhr erkannte er von etwas weiter vorne das da augenscheinlich jemand stand, doch konnte er nicht sagen wer dies sein könnte...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 7:59 pm

Erschrocken fuhr Lara herum als das Geräusch eines Motors hinter ihr durch den Tunnel hallte und kurz darauf zwei Scheinwerfer aufleuchteten. Mit einem Fluch auf den Lippen huschte sie wieder zurück in den schmalen Tunnel aus dem sie gerade gekommen war, hier im Schatten würde man sie nicht so leicht finden, falls sie nicht bereits gesehen wurde. Hastig klappte sie das Visier ihres Helms herunter, zog ihre Calista und richtete sie auf den Zugang zu jenem Fahrzeugtunnel. Sollte sie bemerkt worden sein, sollte der Fahrer anhalten und nachsehen, falls nicht würde sie noch schnell genug sein um ein paar gezielte Schüsse abzugeben. Denn das Quad könnte sich noch als sehr nützlich erweisen. "Imperator steh mir bei..." hauchte sie und warf einen vorsichtigen Blick um die Ecke auf das herannahende Quadbike. Die Scheinwerfer blendeten sie, und so konnte sie nicht erkennen ob neben dem Fahrer noch andere Personen darauf saßen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 10:39 pm

Jaran, so der Name des Mannes, fuhr mit dem Quad nun ein wenig langsamer und griff mit dem linken Arm in seinem Rucksack woraus er eine alte schrotflinte hervor holte, aber dennoch sehr gut in ihrer Schlagkraft ward.
Er fuhr noch ein stück langsamer und hielt die Schrotflinte zu seiner rechten um im Notfall zu feuer.
Er hatte noch gesehen das die Person in einem der Tunnel gehuscht war. Er fuhr zu dem Tunnel und hielt dann schließlich an.
"Kommt raus und eigt euch!" rief er energisch und wollte eigentlich keine Zeit verlieren Ineria zu suchen, aber sollte dies ein KEtzer gewesen sein musste dieser bei seite geschafft werden und hätte ihm wichtige Informationen liefern können.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 10:54 pm

Als das Quad stehen blieb hielt Lara sich dicht mit dem Rücken an die Wand, so schnell würde sie sich Jaran nicht zu erkennen geben. Sie musterte kurz ihre Calista und ein Grinsen breitete sich auf ihrem Gesicht aus, sobald der Fremde nahe genug war, würde sie ihm eine nette Gesichts-OP verpassen. Jetzt wusste sie warum Dan diese Pistolen so mochte, die Schlagringe am Griffstück waren durchaus praktisch. Sie hörte Schritte näher kommen, jetzt hieß es genau aufpassen und konzentrieren. Lara bemühte sich anhand der Schritte abzuschätzen wie weit der Typ wohl noch von ihr weg war und als sie glaubte er sei nahe genug machte sie einen Satz ins Freie, wobei sie im Sprung mit der Pistole ausholte um das stachelbewährte Griffstück in Jarans Gesicht zu schmettern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:04 pm

Erschrocken über diesen plötzlichen angriff, hob Jaran seine Schrotflinte und wehrte den schlag gerade so noch ab, jedoch stellte er fest das diese Person eine unheimliche Kraft in diesen schlag das er dann die Flinte aus den Händen verlor und zu boden viel.
Doch er musste schnell handeln, drehte sich blitzschnell von ihr weg und lief in richtung seines Quads, sprang dahinter und ergriff seine Terrawar.
Er stellte sich auf und sprach dabei: "Stop! Ich halte in meinen Händen eine Terrawar, wenn ihnen dies etwas sagt, sollten sie die waffe nieder legen!" er hoffte einfach mal darauf, das die Person gegenüber hören würde, denn er hatte nicht vor aufzugeben...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:14 pm

Der Schlag saß, doch Lara hatte nicht damit gerechnet dass ihr Gegner so schnell abhauen würde und zu allem überfluss richtete er auch noch eine Terrawar auf sie. Doch sie ließ sich keine Nervosität anmerken und hielt ebenfalls ihre Calista auf ihn gerichtet, wobei sie hoffte dass ihre Rüstung aufhalten würde, was auch immer in der Waffe geladen war. "Terrawar hin oder her, letztendlich überlebt der mit dem schnelleren Abzugsfinger!" gab sie zurück, "Fahr zur Hölle Ketzer!" rief sie und feuerte ein paar Schuss ab, bevor sie wieder Deckung in einem der abzweigenden Tunnel suchte. Sollte sie diesen Kampf überleben musste sie die Beine in die Hand nehmen und laufen, denn wenn der Typ mit seiner Terrawar um sich schoss, mussten sämtliche Ketzer im Umkreis alarmiert werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:21 pm

Ketzer?! rief er sich in gedanken und erkannte den Fehler, doch bevor er ein Wort sagen konnte, schoss die Frau auf ihn schon.
Er warf sich hinter das Quad und hörte nur noch wie einige Schüsse an dem VErstärkten Metall abprallten.
"HALT STOP!" brüllte er schon fast zu ihr und war immer noch hinter dem Quad. "Ich bin keiner dieser beschissenen Ketzer!" fügter er noch Energisch zurück und konnte jetzt nur noch hoffen das sie aufhörte zu Schießen.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:29 pm

Was? Kein Ketzer? Lara verzog skeptisch das Gesicht, wenn er kein Ketzer war, was trieb er dann hier unten, das roch für sie förmlich nach einer Falle. Dennoch fasste sie sich einmal kurz und trat mit erhobener Waffe aus ihrer Deckung. "So... Kein ketzer? Aber mit vollem Karacho durch die Tunnels brettern damit es auch jeder mitbekommt und nebenbei auch ne illegale Waffe im Gepäck haben." meinte sie und schritt langsam auf Jaran zu, wobei sie auf jede Bewegung achtete. "Was bist du dann für einer?" fragte sie mit scharfem Ton. Der Gedanke, dies könnte ein Hinterhalt sein ließ sie nicht los, sollte der Typ nur daran denken sich zu bewegen, so würde er sich von seinem Kopf verabschieden können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:40 pm

Jaran blieb ganz ruhig und stand auch langsam auf, wobei er die Waffe gesenkt hatte, aber immer noch in der hand hielt.
"Nun" begann er ruhig und blickte sie an. "Ich... bin Jaran, und gehöre der Miliz von Kargus an." er wusste das lügen nur noch alles schlimmer machen würde, weshalb er gleich mit der Wahrheit rausrückte.
"Und... nun was ich hier mache? Ich... ich bin auf der Suche nach einer Frau." mehr wollte er dazu jedoch nicht sagen und war gespannt wie sie wohl reagieren würde, er war immer bereit weiter zu kömpfen.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:47 pm

"Hmm... Da sind wir schon zwei..." bemerkte Lara knapp, wobei sie keine Anstalten machte ihre Waffe zu senken, er war zwar kein Ketzer, doch die Miliz war in ihren Augen nicht weniger schlimm. "Ich hoffe mal, um deiner Gesundheit willen, dass wir nicht die selbe suchen." fügte sie noch hinzu.
Wenn der Milizionär hier auch auf der Suche nach Ineria war, dann würde sie ihn erschießen, in deren Hände wollte Lara sie genau so wenig fallen lassen wie in die der Ketzer.
Sollte sie das hier nicht überleben, so würden zumindest die Anderen durch ihr fehlendes Positionssignal verständigt und dann sollte der Typ geliefert sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 16, 2011 11:57 pm

"Ich weiß nicht nach wem ihr sucht, aber ich für meinen Teil suche meine Geliebte!" Platzte es aus ihm heraus und hob wieder die Waffe. "Ich habe nichts gegen euch, doch ich werde nicht zulassen das diese Verfluchten Ketzer ihr etwas antun!" sprach er weiter und konnte sich kaum halten vor Wut auf die Ketzer.
"Und es ist mir egal wer sich mir in den Weg stellt, aber ich werde weiter Fahren, die Entscheidung liegt bei euch, ich brauch nur einmal den abzug betätige und ein granate wird gezündet, auch wenn ihr mich erschießen solltet." Er blickte Lara mit voller Ernstigkeit an und genau so wie er sie anblickte meinte er das auch.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Di Mai 17, 2011 12:05 am

Oh die Tochter des Lordinquisitors und ein Mitglied der Miliz? ging es Lara durch den Kopf, Ineria hatte doch mehr Geheimnisse als sie erwartet hatte. Mit einem seufzen senkte sie die Waffe, "Falls sie Ineria heißt, dann ist es die selbe." bemerkte sie knapp. "Mein Trupp hat den Auftrag sie hier raus zu holen... aber naja, ist etwas schwer für fünf Leute das ganze Tunnelnetz zu Fuß ab zu suchen." meinte sie und trat noch ein Stück näher an Jaran. "Also... darf ich mitfahren oder willst du noch immer ne Granate auf mich schießen? Aber denk dran auf die zwei Meter bringst du dich auch selbst damit um." sagte sie noch abschließend. Es gefiel ihr zwar nicht, aber Jaran war zumindest auch auf der Suche nach Ineria und offensichtlich nicht ganz so feindlich gesinnt. wie sagte Price immer so schön, "Der Feind deines Feindes ist dein Freind... zumindest vorübergehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Di Mai 17, 2011 12:12 am

Jaran knirschte ein wenig mit den Zähnen. Es war ihm nicht geheuer sie mitunehmen, zumal sie auch noch einer Militärischen gruppierung angehörte.
Er senkte die Waffe und verstaute sie dann wieder in sein gepäck.
"Ok darfst mitkommen" er blickte sie aber noch einen Moment an und sprach dann: "Aber eines noch du magst mich nicht und ich mag dich nicht, aber wir sollten zusammen bleiben um Ineria zu finden, und wahrscheinlich habe ich enie bessere KArte als du also steig auf." und setzte sich dabei auf das Quad.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Di Mai 17, 2011 9:18 am

"Schon klar..." seufzte Lara und stieg hinter Jaran auf das Quad, "Sparen wir uns das gerede und sehen wir zu dass wir weiter kommen. Vielleicht ahnen die schon was, der Motor von deiner Maschine ist ja nicht gerade leise. Übrigens, ich heiße Lara." fügte sie noch hinzu.
Die Fahrt war eine wohltat und sie war ziemlich dankbar dass Jaran sie mitgenommen hatte, auch wenn sie es nicht zeigte. Die zwei Tage Fußmarsch waren sehr anstrengend gewesen. Lange würde die Suche whrscheinlich nicht mehr dauern als sie nach einer Weile auf ihr PDA sah, der Bereich in dem sie sich nach einer weiten Fahrtstrecke befanden wies Laut den Markierungen des Master Sergeant erhöhtes Ketzervorkommen auf, doch dies war nur eine Vermutung des Militärkommandos gewesen. Mit einem Kopfschütteln verstaute Lara ihr Pda wieder, denn der Tunnel durch den sie fuhren war auf ihrer Karte nicht mal eingezeichnet. Als sie ihren Blick wieder nach vorne in Jarans Nacken richtete kam ihr plötzlich die Frage in den Sinn ob er eigentlich wusste dass Ineria die Tochter von Erander Kladwars war. Doch sie schüttelte den Gedanken gleich wieder ab, was interessierte sie das überhaupt? So hüllte sie sich die restliche Fahrt in ein tiefes Schweigen und hielt die Augen offen nach irgendwelchen Hinweisen die sie zu Ineria führen konnten.


Zuletzt von Daniel am Do Mai 19, 2011 10:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Di Mai 17, 2011 11:36 pm

Jaran grunzte blos auf ihre Worte, doch innerlich stimmte er ihr zu. Dennoch... musste er sich beeilen denn aus den Quellen ihrer Informanten, ist Oran bei ihr und solange er dabei ist schwahnt ihm nichts gutes was Ineria anging.
"Ich muss sie finden" sprach er plötzlich, auch wenn es sie nicht interessierte. "Ich kenne Ineria schon seit sie acht Jahre alt ist und seit dem sind wir Freunde... nein mehr als das." er machte eine kurze Pause und fuhr den nächsten tunnel links rein.
"Ich... ich weiß wer ihr Vater ist, und ich weiß auch das er mich nicht leiden kann. Doch als ich sah wie Ketzer meine kleine Schwester ermordeten und Inquisition und Armee diesen mörder sogar noch laufen liesen, nur weil einige Senatoren und Obrigkeiten korruppt sind, habe ich mich entschlossen mich der Miliz anzuschließen." er warf einen kurzen Prüfenden blick auf sein PDA und blickte dann wieder nach vorne in den Tunnel.
"Ich liebe sie... und ich würde für sie bis in den Tod gehen, sie weiß es nicht, aber all die Jahre habe ich auf sie aufgepasst..."

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mi Mai 18, 2011 8:35 am

"Süß... Ich kenne jemanden der so ähnlich denkt..." meinte Lara mit einem Schmunzeln, wobei sie an Daniel dachte, wenn er hier wäre würde diese ganze Misson um einiges leichter für sie sein. Sie fragte sich mittlerweile wonach sie eigentlich ausschau hielten, während sie die vorbei ziehenden Abzweigungen und Lüftungschachtöffnungen musterte. Auf den ersten Bpick schienen die Tunnel so leer und ausgestorben wie an dem Tag an dem sie stillgelegt wurden. "Hast du eigentlich ein Ziel oder fährst du so lange bis der erste Ordensbruder dir vor die Räder springt?" fragte sie nach einer geraumen Weile.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 30, 2011 12:19 pm

Einen langen Moment dachte er an den Tag wie er Ineria kennen gelernt hatte, da waren sie noch Kinder gewesen im zahrten alter von 13 Jahren. Es war in der Grundschule gewesen und er prügelte sich mit einem Roudie der vor Ineria die Inquisition beleidigte... ja damals da war er noch ganz anders gewesen und heute...
Durch ihren Nächsten satz wurde Jaran aus seinen GEdanken gerissen. Er schüttelte seinen Kopf und sprach dann: "Nun ich habe ein Ziel, wir haben auch unsere Informanten hier unten und nur wir Miliz haben eine Karte von den Kompletten Tunneln hier unten, hat zwar jahre gedauert, aber nun haben wir sie komplett und wenn ein neuer gebaut, wird dieser sofort eingetragen..."

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Mai 30, 2011 12:39 pm

Gut, damit war Laras Hoffnung dass sie Ineria mit Jarans Hilfe schneller finden würde auch dahin. Somit hieß es wohl weiter Ausschau halten. Sie bogen von jenem breiten Haupttunnel in einen der Nebentunnel ab und folgten diesem einige Minuten lang, bis Lara etwas im fhlen Scheinwerferlicht ins Auge sprang. "Stop! Bleib mal stehen!" rief sie Jaran zu und als das Quadbike an der Stelle ihrer Entdeckung zum stehen kam warf sie einen verdutzten Blick an die wand links von ihnen. An jener Wand prangte ein Schild mit einem Pfeil auf dem in großen Buchstaben stand:"Orden des Lichts, rekrutierung, 100m" Lara fasste sich ungläubig an die Stirn, "Das darf doch nicht wahr sein..." seufzte sie. "Hier sollten echt mal MilPatroulien runter wenn die sowas unauffällig hier hin hängen können." Sie stieg vom Quad ab und musterte das Schild kurz. "Vielleicht ist das eine Falle. Besser wir gehen von hier an zu fuß weiter." meinte sie zu Jaran und zog ihre Pistole. "Sehen wir zu dass wir im Schatten bleiben." sagte sie und ging voraus an der Tunnelwand entlang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 09, 2011 11:15 pm

Jaran schaute ungläubig das Schild an und blickte dann mit dem Kopf leicht rüber zu Lara.
"Gelobt sei der Imperator für die dummen Ketzer!" meinte er nun mit einem Grinsen und hielt das Quad auf Laras darauffolgenden Worten an.
Jaran musste ihr recht geben, das Quad war einfach zu laut gewesen, als das sie damit nicht auffallen würden, und da sie nun ja eh wussten wohin sie gehen mussten, konnten sie sich auch erstmal an die KEtzer heranschleichen und die lage auskundschaften.
"Hm Lara wenn du waffen und munition Brauchts sag bescheid ich habe mehr als genug dabei." sprach er zu ihr und ging zu dem kleinen Wagen der hinter ihm am Qaud war.
Dort war buchstäblich ein genzes Arselnal an Granate, Munition, und Waffen. Doch Er nahm sich seine Terrawar, und drei Granatgürtel, sowie genügend Munition.
"Bedien dich ruhig." sprach er und band sich ein Rotes tuch um den Kopf.
"Ich komme Ineria und rette dich..." flüsterte er leise vor sich hin.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 09, 2011 11:40 pm

Lara schüttelte bloß den Kopf und klappte das Visier ihres Helms herunter,"Lass nur. Ich komm mit meiner Ausrüstung zurecht..." Meinte sie und nahm ihr Gewehr von der Halterung an ihrem Rucksack. Sie schaltete dihr Helmvisier auf Nachtsicht um und wie erwartet wurde das schwache Licht in den Tunnels verstärk und jeder so hut wie jeder Winkel war einsehbar. Sie steckte das erste Magazin an ihre Waffe und repetierte geräuscharm. "Bereit?" fragte sie Jaran und began einige Schritte vorwärts in die Dunkelheit zu setzen. Ihre Körperhaltung war angespannt, das Gewehr im Anschlag und dicht an der Tunnelwand pirschte sie vorwärts, wie ein Tigara das Beute witterte. All ihre Sinne arbeiteten auf Hochtouren denn überall konnten hier Gefahren lauern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 09, 2011 11:49 pm

"Bereit war ich schon seit die Ketzer auf diesen Verluchten Planeten kamen..." Antwortete Jarab belanglos und folgte Lara.
Sie hatten wirklich großes glück das die Ketzer scheinbar dumm genug gewesen waren um dem Weg komplett auszuschildern, denn so kamen sie ihren Ziel immer näher, und auch unerkannt, bis sie endlich eine kleine große ansammlung von Ketzern.
"Verdammt" murmelte Jaran leiße als er um die Ecke blickte. "Das sind mindesten hundert wenn nicht mehr Ketzer..." und man sollte die Fahrzeuge auch nicht unterschätzen die die Ketzer dort hatten, zumal der MBT-Panzer wohl das GEfährlichste war was dort stand.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 12:09 am

"Hey Krio!" rief Marco seinem Ordensbruder zu, "Sag mal warum liegt dieses ekelhafte stinkende Zeugs hier?" fragte er als Kiro sich zu ihm umdrehte. "Oh... Das... Das sind die Reste von den letzten Verhören..." Bei jener Antwort kam Marco das Grausen und er glaubte sich gleich übergeben zu müssen. Doch er atmete einmal tief durch und lehnte sich so gut es ging in seinem Sessel zurück, wobei er seine Seva an seinen Oberschenkel gelehnt hatte. An der Wand gegenüber von ihm saß Ineria, gefesselt und geknebelt. Oran hatte ihm und Kiro befohlen sie zu bewachen, solange er bei der großen Versammlung sei... Marco passte das ganze Geschehen hier überhaupt nicht, er war Barkeeper in einem Nachtclub und kein Soldat... Er ärgerte sich langsam darüber dass er sich wegen kleiner Schulden mit dem Orden eingelassen hatte... aber ja, damit musste er wohl jetzt leben und es fühlte sich doch gar nicht so schlecht an ein Sturmgewehr in der Hand zu haben. "Oh na Hey süße!" Kiro war nun bei Ineria und musterte sie aus nächster Nähe. "Ich glaube wir werden noch jede Menge Spaß miteinander haben." sagte er mit einem breiten Grinsen und packte sie am Kinn und zwang sie ihm in die Augen zu sehen. "Beim Orden Kiro lass den Scheiß!" brüllte Marco nun regelrecht als Kiro auch noch die andere Hand gierig nach Ineria ausstreckte und so wie es aussah hatte er es auf eine Region unterhalb der Gürtelline abgesehen. "Schrei hier nicht so rum! Bist du irre!?" antwortete Kiro und wirbelte herum. "Nein! Aber du bist verdammt irre! Oran hat befohlen sie nicht an zu fassen und wenn du irgendwas tust stecken wir sowas von tief in der Scheiße." argumentierte er und mit einem missmutigen Blick trat Kiro wieder von Ineria zurück.
Marco seufzte und wandte sich wieder seinem Buch zu welches vor ihm auf dem Tisch lag. Irgendwie tat ihm die Frau leid die sie hier bewachen mussten, aber es schien für Oran höchste Priorität zu haben irgend etwas aus ihr heraus zu bekommen.. "Boah verdammt dieser Leichengestank macht mich noch fertig... Wenn jemand die kleine da sucht dann riechen die uns ja schon durch den halben Untergrund..." seufzte Marco missmutig und hielt sich ein Tuch vor die Nase während Kiro lachend zum Eingang in den Haupttunnel schritt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 29
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 12:30 am

Und genau in diesem Moment kam Oran um die Ecke.
"Kiro, Marco" sprach er kühl und wie immer mit diesem MErkwürdigen Irren blick. "Ihr sollt nicht labern sondern auf unser kleines Päckchen hier aufpassen." dabei deutete er auf Ineria. "Und keine sorge, wir werden schon unseren Spaß mit ihr haben wenn ich alles aus ihr herausgepresst habe was ich wissen will." meinte er mit nun einem Abartigen grinsen.
Er ging zu Ineria und hockte sich vor ihr nd sprach weiter: "Nun Ineria ich weiß alles über dich, du würdest dich wundern wie Redefreudig Kirianer unter Schmerzen sind, zumal wenn ihr Finger um Finger abgetrennt werden." und grinste dabei breiter.
"Und ich bin mir sicher das dein Vater sehr viel tun würde um dich wieder zubekommen, immerhin bist du doch die Tochter des Lordinquisitors" sprach er aus unbeachtet davon das es die anderen beiden mitbekamen.
"Und du wirst reden ob du willst oder nicht!" sprach Oran und lachte dabei auf. Ineria warf ihm dagegen einfach nur böse blicke zu.
"Murlas hol mir den Gedankenleser!" befahl Oran und der besagte KEtzer eilte sofort los. "Es wird eine schmerzhafte Prozedur werden und du wirst danach wohl von sinnen sein, doch um dich geht es ja nicht hier."

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 12:43 am

"Zu Befehl Bruder Oran." sagten Marco und Kiro gleichzeitig worauf Marco von seinem Sessel aufstand und sein Gewehr aufnahm. Als Oran erwähnte dass sie noch ihren "Spaß" mit Ineria haben würden grinste Kiro wieder wie ein Kind dem man einen Haufen Geschenke versprochen hatte. Marco unterdessen beobachtete die Szene mit neutraler Miene, sein Pokerface hatte er sich beim Orden mittleriweile angeeignet um zu verbergen wenn ihm etwas nicht gefiel. Und die Sache mit dem Gedankenleser fand er viel zu grausam... Warum tat er das dieser amren Frau an? Marco hätte nicht gedacht dass Feindschaft erbbar sei, nur weil er den Lordinquisitor hasste musste er nicht gleich seine Tochter in einen Zombie verwandeln. Jedoch so lief es nun mal im Orden und Marco musste sich fügen ob er wollte oder nicht, besser er hielt sich im Hintergrund, da war er am sichersten.

Lara riskierte ebenfalls einen Blick auf jene Ansammlung, das waren zu viele Ketzer für sie beide und sie brauchten einen Plan, schnell bevor noch etwas schlimmes passieren konnte. "Wie sollen wir an denen nur vorbei..." sie stockte im Satz als ihr ein ungewöhnlicher Geruch in die Nase stieg. "Oh beim Imperator, ich wette hier irgendwo sind schon ein paar Leute drauf gegangen." murmelte Lara angewiedert und warf einen Blick den Tunnel weiter entlang. Der Geruch kam aus dem TUnnel gerade aus, nicht von der Abzweigung zu der großen Ketzermenge... Irgendwie verspürte sie das Interesse sich das genauer an zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   

Nach oben Nach unten
 
Licht am Ende des Tunnels
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ende einer kurzen Beziehung
» Pokémon Licht und Dunkelheit
» Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?
» Licht an/Licht aus
» Fernbeziehung zu ende... aber ich will sie wieder zurück!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Supplier of the Stars :: Das alte Inquisitor RPG :: Die Welt Yastan III - RPG Bereich! :: Die Stadt Kargus :: Untergrund von Kargus-
Gehe zu: