Supplier of the Stars


 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Licht am Ende des Tunnels

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 2:11 pm

Jaran schnaubte einmal vor wut auf, er konnte doch nicht zulassen das sie mit Ineria das gleich machten wie mit den anderen Armen Teufeln die die Ketzer schon ausgequetscht hatte.
"Beim Imperator wir müssen etwas tun!" sprach er Energisch zu Lara und blickte sie eindringlich an. Es ging hier immerhin nicht um einen einfachen Kirianer, nein es war die Tochter des Lordinquisitor und sein Liebe...
Plötzlich hallte ein lauter schrei durch die hallen und Jaran schreckte auf. "NEIN!" keuchte er und fing plötzlich an hastig grantan in die Terrawar zu Laden...

Oran setze diesen Merkwürdigen Helm mit hunderten von Drähten und Kabeln auf Inerias Kopf auf, sie versuchte sich zu weigern, doch konnte sie in ihrem Zustand nichts machen.
"hahah viel spaß. Los Aktiviert das Gerät!" befahl Oran und die MAschiene wurde angeschaltet.
Wie als würden Blitze durch ihren Kopf schießen fühlte sich Ineria, sie versuchte sich dagegen zu wehren wie ihre GEdanken durchforst wurden und abgespeichert doch lange würde sie das nicht mehr stand halten können...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 2:42 pm

Lara horchte auf, der Schrei kam etwas weiter den Tunnel entlang aus der Finsternis und nicht von der Ketzerversammlung. "Los, ich sorge für Ablenkung!" sagte sie und klopfte demonstrativ auf ihre Brustplatte, "Dafür scheine ich von uns beiden am besten gerüstet zu sein. Und du holst Ineria, sobald ich Oran weg gelockt habe!" damit spurtete Lara los in die Dunkelheit.

Marco hatte sich so hingestellt dass er nahe genug an der Tür stand und den Rücken zu Oran und jenem grausigen Aparat gewand hatte, das musste er sich nun echt nicht geben, sonst würde er noch wirklich kotzen müssen. Kiro musste vor einem der Eingänge wache schieben, was er auch nur mit unmut tat... Marco verstand nicht wie ein Mensch dermaßen sadistisch veranlagt sein konnte... Kiro und Oran sollten in dem Punkt vielleicht beste Freunde sein wenns um Grausamkeiten und Foltermethoden ging. Plötzlich ließ Marco ein Geräusch herum fahren, es klang so als wäre jemand gestürzt. Er machte einen Schritt so dass er aus der Tür sehen konnte, "Kiro? Hey Kiro was ist los?" er beugte sich über seinen Ordensbruder der reglos am Boden vor der Tür lag. Mit starrem Griff umfasste er seine Seva als er das Einschussloch in Kiros Stirn sah. Verdammt ich hab nichtmal nen Schuss gehört! Was zum?! Seine Gedanken rasten wie wild, doch noch bevor er sich panisch um sehen konnte schlug ihn jemand oder etwas gegen die Schläfe, ein Knacken war zu hören und Krallen schienen sich in seine Rechte Wange zu graben und im Nächsten Moment lag er bewustlos neben Kiros Leiche.

Lara drückte sich an den Seite der Tür an die Wand, noch hatte sie keiner Bemerkt und mit ihrer Schallgedämpften Calista hatte sie die beiden Ketzer schnell erledigt. Sie steckte die Pistole wieder ins Halfter und nahm ihr Gewehr zur Hand. Ihr Puls raste und sie spürte jeden einzelnen ihrer Herzschläge. Lara atmete tief durch, zählte innerlich bis drei und mit einem Satz stand sie in der Tür und richtete ihre Waffe auf Oran und den Ketzer der die Maschine, an welche Ineria angeschlossen war, bediente. Eine Salve Kugeln jagte den beiden entgegen und kurz darauf war Lara bereits wieder im Schatten untergetaucht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 3:18 pm

Jaran machte sich dann auch auf den Weg während Lara alle anderen ablenkte, in diesem Moment war es gut eine Fähige Soldatin hier zu haben, die ihm unter die Arme greifen konnte.

Oran hatte das schon längst mitbekommen, das sich jemand hier befand, der nicht hier hinkam, dies machten sein Bionisches rechtes Ohr hörbar.
Als Kiro tod und MArco bewustlos waren, juckte ihm das nicht im geringsten. Dann ein kleiner Kugelschauer die Kugeln trafen den KEtzer an der Maschine, töteten ihn aber zerstörten nicht das gerät.
Oran dagegen blieb ruhig stehen und lies die Kugel auf seinen Körper Prasseln, wobei metallische Aufschläge zu hören waren.
"Sieh an sieh an." sprach er gelassen und grinste abartig weiter. "Ich nehme an das ich es hier mit einem" er roch einmal in der Luft. "Nein EINER Soldatin zu tun habe. Hm ich kenne den Geruch..." säuselte er vor sich hin. "GEnau der gleiche verzweifelte süße geruch als wir die Tochter des Lordinquisitors gefangen nahmen. Hm gut dann kennen wir uns ja dann doch schon." meinte er breit grinsend, unternahm aber nichts.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Fr Jun 10, 2011 3:45 pm

Nun so viel zum Thema Tarnung, offensichtlich war Lara somit aufgeflogen und mit sicheren Schritten trat sie aus dem Schatten und stand nun mit finsterem Blick und erhobener Waffe vor Oran. "Pah... Nimm du mal ein Bad dein Gestank von Verwesung und Tod weht durch den ganzen Untergrund. Oder fängst du dann an zu rosten?" knurrte sie und sofort schossen erneut einige Projektile aus dem Lauf ihres Gewehrs, doch ihr Ziel war diesmal nicht Oran, sondern die Energiezufuhr der Maschine und die Maschine selbst. Verzweiflung? Sie würde ihm zeigen was Verzweiflung bedeutete, sie war Soldatin und Angst war für sie ein Fremdwort. Mit einem Satz war Lara am anderen Ende des Raumes, wobei sie geschickt Oran auswich und verschwand in einem anderen Ausgang. Wenn er glaubte sie würde davon laufen sollte ihr das nur recht sein, dann würde er am Ende ganz schön dumm drein schauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 16, 2011 6:39 pm

Geschwind drängte Oran sich zwischen die Kugeln und der Maschiene, so das dieser nichts Passierte, und als die Kugeln von ihm abprallten lachte er wieder irre auf.
"Gib es auf, du bist kein Gegener für mich, eher eine lästige Fliege die ich mit leichtigkeit zerquetschen kann!" dabei hob er seinen Rechten Arm und plötlich sprengten seine Finger und die Hand auf, es sah aus als wäre eine Turbine in seine Hand eingebaut gewesen und ohne groß reden lies er einen gewaltigen Luftstoß auf Lara zufliegen, und sein Hämisches Grinsen wurde nur noch von seinem LAchen dabei Übertönt.

Jaran kauerte hinter einer Ecke und blickte immer wieder nach links und rechts, er sprintete plötzlich nach vorne und warf sich unter einem der LKW, er sah noch wie ketzer an ihm vorbei liefen und irgendetwas von das sie angegriffen werden, das war wohl Lara gewesen, die die Ketzer gut ablenkte.
"So dann wollen wir mal Lara unterstützen!" er grinste fieß dabei und klemmte eine Ladung C4 unter den LKW und rollte sich dabei heraus, passte aber dabei auf das ihn keiner sah. Da sah er eine Gruppe von Ketzern, so an die 20 stück, bei einem anderen LKW, er nahm wieder eine Ladung und mit einem geschickten wurf landete das Päckchen in der Nähe der Ketzer.
"Imperator stehe mir bei..." betete er zum Imperator und machte sich bereit die LAdung zu Zünden, jedoch nahm er erstmal ein wenig Abstand zu den Sprengkörpern.

Einer der Ketzer hörte ein Seltsames geräusch und drehte sich dabei um sich herum und entdeckte das Päckchen, fragend hob er es auf und sprach: "Hey Jungs, sagt mal was ist das?!"
Die Augen der anderen KEtzer weiteten sich bloß nur noch und im nächsten Moment ging die C4 LAdung bei den Ketzern hoch und Pulveriesierte sie und hunderte von fleischstückchen.
Die anderen Ketzer reagierten sofort darauf und liefen in die richtung woher die Explosion kam, und sobald genügend von ihnen an dem LKW vorbeiliefen, aktivierte Jaran die C4 ladung und jagte auch den LKW in die Luft, die Ketzer dort in der Nähe wurden buchstäblich durch die gegendgeschledert und klatschten krachend an Wänden oder wurden brutal zu Boden Geschleudert, bevor die Ketzer sich wieder aufrappeln konnten, sprang Jaran hervon und schoss gleich drei Granaten ab die einigen weitern Ketzern den gar aus machten...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 16, 2011 6:51 pm

Lara stand aufrecht da während Oran ihr offensichtlich jede Menge Wind entgegen pustete, Was soll denn das werden? fragte sie sich, doch sie blieb in Bewegung und schoss weiter auf Oran ein. Mit einem Satz schlitterte sie hinter eine Kiste in Deckung, "Was hast du vor? Willst du mir die Haare trocknen?" höhnte sie hinter der Kiste hervor und schoss einen gezielten Schuss ab, der Oran genau im Schritt treffen musste. Die meisten Typen knicken zusammen wenn man sie dort erwischt, egal wie stark sie sind... Bin gespannt obs auch bei dem Blecheimer da klappt. Dachte sie und sah kurz über ihre Deckung hinweg.
Als sie den Knall einer Explosion durch die Gänge hallen hörte huschte ein Grinsen über ihr Gesicht, Jaran hatte tatsächlich ein paar gute Überraschungen parat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 16, 2011 7:14 pm

Oran schaute ein wenig entäscht und skeptisch auf die eigentlich so hochgelobte waffe in seinem rechten Arm, und für ihn stand fest das der erfinder, nach dem er es verbessert hatte, einen Kopf kürzer gemacht werden würde!
"Hmpf" gab er unfrieden von sich, "vergleiche mich nicht mit diesen Fleischsäcken!" seine Hand fügte sich wieder zusammen und der schuss von Lara, der ihm in den schritt ging, bewirkte auch nichts.
"Tze, glaubst du ich wäre so dumm und würde nicht wissen wo meine Schwachstellen sind?" er blicke in die richtung wo sich Lara hin vrsteckt hatte und zückte dann doch seine Alzweckwaffe hervor, und dabei rief er: "Mal sehen wie du mit Explosionen zurechtkommst!" dabei schoss er ihr eine Granate mitten in die richtung der Kisten.
"Lauf kleiner Soldat Lauf!" rief er irre lachend.

Jaran sprang durch die gegend wie ein Kaninichen und wich geschick den geschossen der LEbenden Ketzer aus und warf ihnen wirklich eine Granate nach der anderen entgegen, und die KEtzer wunderten sich schon langsam wie viele er denn noch hatte, denn das war das reinste Bombardemant.
Und so Arbeitete sich Jaran immer stück für stück den zu der Kammer vor wo Lara war und hoffentlich auch Ineria

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 16, 2011 7:32 pm

Gut er unterschätzt mich. Der Bastard verschafft mir einen größeren Vorteil als ich dachte... ging es Lara durch den Kopf und mit geschickten Sprüngen wich sie den Granaten aus, vor den Splittern jener schützte sie ihre Rüstung gut genug. Dank ihrer Ausbildung war Lara schnell und geschickt und Oran zielte in seinem Wahn offenbar nicht mal richtig. Gerade als sie über eine Kiste hinweg setzte sprengte Oran einen Stapel links von ihr und legte einen schmalen Tunneleingang frei. Lara witterte eine Chance diesen Kampf für sich zu entscheiden, "Gut geschützt was?! Typen wie dich kenn ich, großes Maul, große Knarre, aber unter der Gürtel Linie seid ihr SOOO KLEIN!" rief sie und machte eine entsprechende Andeutung mit Daumen und Zeigefinger. Und mit einem flinken Sprung war sie in jener Öffnung in der Wand verschwunden. Der Tunnel führte Lara genau wie sie sich gedacht hatte zum Aufstieg in einen der Lüftungsschächte.

Mit einem Krachen fiel hinter Oran ein Gitter zu Boden und Lara stand plötzlich mit gezogenem Kampfmesser hinter ihm, "Und ganz so leicht bin ich nicht zu haben." Mit diesen Worten stieß sie zu und zielte dabei auf Orans Hals.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 16, 2011 7:56 pm

Doch schon ein wenig darüber verwundert, das sie so schnell hinter ihm war, doch sie hatte scheinbar nicht bedacht das er im Nahkampf eine unheimlich Kraft besaß die sie vielleicht unterschätzte.
Sein rechter Arm verdrehte sich seltsam nach hinten und konnte ihren sitch abblocken, in dem er das Kampfmesser in seine rechte Hand rammen ließ, doch an statt schmerzen zu Zeigen, als sich die Klinge durch das lebendige Fleisch schob und abgebramst wurde, sprach Oran kühl: "Nicht schlecht, aber für so eine Aktion musst du noch schneller werden." Dann drehte er sich um und es traten wiederliche knirschende und knackende GEräusche auf, als sich seine rechte Hand ausrenkte und wieder einrenkte.
"Ich spüre keinen Schmerz, denn ich bin kein Kirianer mehr in diesen Sinne, ich bin etwas was ihr nicht verstehen könnt! Ich bin weder Menschlich noch sonst irgendein Lebewesen was ihr kennt!" er grinste wieder abartig dabei und umschloss das MEsser mit seiner Hand die er ohne weiteres bewegen konnte.
Doch dann griff auch noch seine Linke Hand zu und packte Lara am Handgelenk und sein Grinsen wurde breiter.
"Jedoch verspürst du noch schmerzen und glaube mir das wird jetzt sehr schmerzlich für dich werden!" und mit einem Mal hob er sie vom boden hoch und schleuderte sie plötzlich durch den ganzen raum durch eine dieser dünnen Wände nach draußen...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Do Jun 16, 2011 8:22 pm

Laras Bilck weitete sich schlagartig als Oran sie plötzlich packte, damit hätte sie rechnen müssen. Doch es blieb ihr keine Zeit diesen Fehler zu bereuen, denn im Nächsten Moment wurde sie durch die Luft geschleudert und donnerte mit voller Wucht durch eine dünne, aber dennoch harte Trennwand, bevor sie schließlich hart am Boden aufschlug.
Schmerz durchfuhr ihren ganzen Körper und ihr Versuch auf zu stehen war vergebens, da ihr jegliches Gleichgewichtsgefühl fehlte.
Keuchend und hustend kämpfte sie sich schließlich wieder auf die Beine und stand einigermaßen gerade da. Das Bild vor ihren Augen normalisierte sich wieder und sie sah Oran wieder klar vor sich. "Noch bin ich nicht erledigt." Meinte sie mit einem schwachen schmunzeln und wischte sich mit dem Handrücken Blut vom Mund. Anscheinend war ihr auch die Lippe aufgeplatzt als sie am Boden aufgeschlagen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   So Jul 03, 2011 11:58 pm

Oran schritt wie eine Maschine durch die Wand, mit der ungewollten neuen Tür und grinste wie immer Diabolisch dabei. Er hatte gelogen wo er behauptete nichts mehr zu spüren, denn er spürte was in diesen Moment. Lust.
Lust dazu diese jämmerliche Soldatin zu Töten, lust dazu sie zu Quälen und alles aus ihr heraus zu quetschen was sie wusste über die Armee. In kribbelten die noch echten Fingern bei dem Gedanken und seine Aufregung so wie sein Puls stiegen an. Man könnte auch meinen das er sich an den Schmerz anderer erhaben tat, gerade vielleicht weil er keinen Schmerz spürte, erregte es ihn gerade zu andere Leiden zu sehen.
"Nun meine Liebe Soldatin mache dich auf einen Langen weg von Qualen bereit..." wobei er in anschluss unheimlich lachte...

Jaran nuntzte im gegensatz zu Oran die noch intakte Tür und schlich sich in den Raum wo Ineria war, diese hing mitllerweile nur noch schmerz verert an dieser, für Jaran, merkwürdigen MAschine.
"Ineria!" keuchte er auf und eilte zu ihr, er wusste nicht wie diese Maschiene funktionierte, weshlab er eine Messer zückte und die Kabel, die mit Ineria verbunden waren durchtrennte, kraftlos viel diese vom stuhl, doch er konnte sie noch rechtzeitig auffangen.
"Ineria!" sprach er besorgt und mit einer gewissen trauer zu ihr in dem Wissen, das er schon zu spät gekommen sein könnte....

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 12:10 am

Ein schwaches Lächeln zeichnete sich auf Laras Gesicht ab als Orans Drohungen ihr durch den Kopf gingen. Auch wenn er sie Quälen würde, dazu musste er sie einmal lebend gefangen nehmen und sollte ihm das gelingen, dan hatte sie noch Daniel und dieser würde nicht eher ruhen bis er sie befreit hatte. Lara machte einen Schritt zurück bis sie stabil stand, hob ihre Fäuste, wobei sie in der Rechten ihr Kampfmesser bereit hielt und nahm eine angespannte kampfgereite Haltung ein. Trotz allem jagte Oran ihr einen kalten Schauer über den Rücken und ihr Verstand schrie bereits danach panisch davon zu laufen, doch Lara ließ sich nichts anmerken. Sie hatte würde das hier zu Ende bringen und sie hatte es Ineria versprochen. "Red nicht so viel sondern mach mal lieber was. Nur leere Drohungen machen mir nichts aus." keuchte sie und spuckte Oran einen patzen Blut vor die Füße.
Hoffentlich bring Jaran Ineria schnell genug hier raus... betete sie in Gedanken während sie Orans Angriff erwartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 12:30 am

Da Öffnete Ineria langsam die Augen und blickte Jaran unklar an ihr ganzer Körper Zitterte und fühlte sich halt an.
"Ja... Jaran..?" hauchte sie nur ganz sacht und versuchte ihre Hand dabei zu heben. In dem Moment schossen Jaran tränen die Augen, und er musste sie fest umarmen, so fest als ob er angst hätte sie zu verlieren.
"Gelobt sei der Imperator..."keuchte er erleichtert und strich ihr durch das lange blonde Haar.
"Ich hatte schon angst dich zu verlieren..." sprach er weiter und küsste sie dann sehr sanft und zärtlich auf die Lippen.
Etwas von dessen Aktion überrascht, jedoch nicht abgeneigt, erwiederte sie seinen Kuss, doch fühlte sie sich immer noch beteubt von der Maschine.
Nach dem sich seine Lippen von der ihren löste schaute er sie einen kurzen Moment an und sprach: "Entschuldige das ich nun ein wenig Grob werde, doch wir müssen so schnell wie es geht hier weg, Lara lenkt gerade Oran ab damit wir hier verschwinden können und..." bevor er weiter reden konnte viel Ineria ihm ins Wort.
"Lara ist hier?!" sie war froh zu hören das sie ihr wort einhielt, doch dann sprach sie besorgt weiter: "Jaran wir müssen ihr Helfen, sie wird es nicht gegen Oran Schaffen! Bitte!" Jaran nickte zustimmen, auch wenn es ihm Lieber gewesen wäre Sie sofort hier wegzubringen...

Oranlegte seine Hände an seinen Körper und riss sich vörmlich den Mantel vom Leibe, zum vorschein kam ein extrem gut durchtrainierter Körper, der von Metallplatten überzogen war, auch an der Stelle wo sein Herz ward, war eine dicke Metal Platte, er sah insgesammt aus wie eine halbe Maschine an der sich ein Verrückter Wissenschaftler ausgetobt hatte.
"hahahaha. Glaub mir mein Gerde ist kein Leeres geschwätz, ich werde dich Fangen und dann ganz langsam Quälen! Er sprang von der Kante herunter und schlug mit den Füßen Dumpf auf wobei risse im entstanden.
Er rollte den Kopf und ließ dabei so gut wie jeden Knochen in seinem Körper Knacken, und die Hände waren zu Fäußten geballt.
"Ich überlasse dir den ersten schlag!" sprach er zu Lara und grinste Hinterlistig.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 12:44 am

Lara machte einen weiteren Schritt zurück und neigte leicht den Kopf, wobei ihr herausforderndes Grinsen stärker zu sehen war, "Oh Nein mein süßer, ich bin keine von denen die sich einem Typen gleich an den Hals werfen. Du musst dich schon um mich bemühen." Innerlich hoffte sie dass Oran auf ihren Bluff einging und angreifen würde. Der letzte Angriff auf Oran hatte mit einem Flug durch die Wand geendet, wodurch sie entsprechend geschwächt war. Somit würde es für Oran einfach sein einen Angriff ihrerseits ab zu wehren, doch wenn Oran in die Offensive ging würde es leichter für Lara sein den Angriffen aus zu weichen. Hinter Orans Schulter sah sie wie Jaran Ineria befreite, was ihr zusätzlich Kraft gab. Wenn die beiden es zu Jarans Quad schafften wären sie so gut wie in Sicherheit, wie Lara jedoch selbst hier raus kommen würde? Diese Frage würde offen bleiben bis es so weit war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 11:04 pm

Oran lachte wieder laut auf und als er sich wieder eingekriegt hatte sprach er zu ihr: "Nun glaube nicht das ich das von einer Hure wie dir verlangen würde" Er tat einen kleinen Schritt auf sie zu, und behielt sie die ganze Zeit in Auge.
"Jedoch..." er blickt kurz zu Boden und dann wieder auf. "Jedoch sehe ich es euch an das ihr schon sehr erschöpft seid im gegensatz zu mir und ich werde keine gnade walten lassen!" und plötzlich spurtete er mit unglaublicher schnelligkeit los, die wirklich übermenschelich war.
Er ballte seine Mechanische Hand zusammen und wollte sie gerade auf Lara zu sausen lassen, als Oran plötlich zusammen zuckte und verfehlte deswegen Lara knapp.
Ein langes sieben cm langes Messer steckte in seiner rechten Schulter, er schaute sich wut entbrand nach hinten um und sah nur wie dort Jaran und Ineria standen, Jaran hatte seinen rechten Arm immer noch in Wurfposition und grinste Oran kek an.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 11:12 pm

"Hure!?" entfuhr es Lara mit einem wütenden Fauchen und als Lara sich unter Orans Schlag hinweg duckte bemerkte sie dass nicht nur ihr gekonnter Schritt zur Seite der Grund war dass sie dem Schlag der mechanischen Faust entkommen war. Verdammt was machen Jaran und Ineria hier!? Er sollte sie doch hier weg bringen, sonst war die ganze Aktion hier für die Katz. schoss es Lara durch den Kopf und mit einem Satz war sie bei Oran und packte das Messer welches noch in seiner Schulter steckte und began wie wild daran herum zu reißen. "MACHT DAS IHR WEG KOMMT!" brüllte sie Jaran zu, denn sie würde nicht eher von Oran ab lassen bis sie den Motor des Quadbikes starten hörte, um sich selbst konnte sie sich später noch Sorgen machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 11:40 pm

"NEIN!" rief Ineria und packte plötzlich Jarans Terrawar. "Wir gehen nicht ohne dich Lara!" wobei Ineria doch recht verzweifelt klang.
Doch sie konnte nicht schießen wenn Lara noch so dicht an Oran war, und eine Träne schoss ihr dabei über die Wange.
"Ineria hör auf LAra wir müssen hier weg!" sprach Jaran besorgt und versuchte Ineria wegzu ziehen, doch sie hatte noch unglaublich viel Kraft in sich.
Oran nutzte die ablenkung, hob seinen rechten Arm, kugelte diesen auf einmal aus, riss sich dabei die gesammte Haut auf, wobei blut über seinen gesammten Oberkörper floss, boxte mit der Linken Faust Lara in den Bauch, und im gleichen Atemzug ergriff er mit dem Ausgekugleten arm das Messer und warf es Blind auf die beiden anderen.
Und wie als hätte jemand die Zeit verlangsamt, sah Ineria wie das Messer auf sie zugeflogen kam in höhe ihrer Brust.
Doch da gabs wie einen dumpfen schlag von ihrer linken seite und sie kippte zur seite Weg, doch, immer noch in Zeitlupe, sah sie wie sich das Messer in die Brust von Jaran bohrte und blut herausspritzte und er langsam zu Boden ging.
Da entfuhr Ineria nur noch ein Lauter Schrei....

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 04, 2011 11:53 pm

Mit einem schmerzerfüllten stöhnen beugte Lara sich vonr über und taumelte ein paar Schritte nach hinten, denn trotz ihrer Rüstung spürte sie den heftigen Druck auf ihre Magengrube nur allzu deutlich. Ihr Brustpanzer war blutverschmiert, und als sie aufsah wusste sie auch warum, Orans Schulter war beinahe eine einzige offene Wunde. Inerias Schrei ließ sie mit einem Schlag alle Schmerzen vergessen und mit zusammen gebissenen Zähnen stürmte sie wieder auf Oran zu, packte blindlings seinen Arm, stieß mit dem rechten Bein gegen seine Brust und mit einem ruck und einen grausamen reißenden Geräusch fiel sie auf den Rücken. Als sie sich aufrichtete bemerkte sie dass sie Orans Arm in der Hand hielt und sie nun über und über mit Blut verschmiert war. Angewieder warf sie die abgetrente Extremeität von sich und versuchte sich wieder auf die Beine zu kämpfen, doch sie schaffte es nicht, der Boden unter ihr war rutschig vor lauter Blut und so war sie praktisch wehrlos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   So Jul 10, 2011 11:48 pm

Oran ließ sich zu Boden fallen, und zum ersten mal seit JAhren verspürte er wieder Schmerz in seinem Kalten leblosen Körper. Schon lange hatte er dies nicht mehr gespürt und merkte nur noch wie sein Körper von dem Schmerz quasie beteubt wurde und ihn langsam aber sicher außer gefecht setzte und einfach nur da auf den Boden Liegen blieb...
"Lara!" rief JAran entsetz und erstaunt zugleich, denn er war erstaunt darüber gewesen was Lara gerade mit Oran gemacht hatte.
Er Humpelte mit Ineria zu Lara hin, wobei sich Ineria von Jarans Armen löste und fast auf Lara viel und ihre Arme um sie schlung und dabei weinte...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 11, 2011 12:01 am

Benommen starrte Lara vor sich hin, während Orans abgetrennter Arm aus ihrer Hand glitt und mit einem dumpfen Geräusch am Boden aufshlug. Sie hatte gerade dem meistgefürchteten Feind des Imperators die Stirn geboten und ihn besiegt! Die Erkenntnis durchfuhr sie wie ein Blitz, denn erst jetzt wurde ihr wirklich klar was sie getan hatte. Ihr Blick senkte sich auf Oran herab, welcher einige Schritte von ihr entfernt in einer Blutlacke lag, ob er tot war? Es sah so aus als würde er nicht mehr so schnell aufstehen. Als Ineria plötzlich an sie prallte riss es Lara aus ihrer Trance zurück, vorsichtig stützte sie Ineria und legte ihren linken Arm um sie. "Ich hab dir versprochen ich hol dich hier raus..." sagte sie mit schwacher Stimme und bemühte sich dabei gerade stehen zu bleiben, als die Erschöpfung des Kampfes deutlich spürbar wurde. Lara schloss kurz die Augen, atmete tief durch und als sie die Augen wieder öffnete und über Inerias Schulter hinweg sah bemerkte sie eine Gestalt die sich ihnen näherte. Jene trug einen schwarzen Ledermantel, dessen Kapuze das Gesicht verdeckte und ein massives Scharfschützengewehr vor der Brust. Die Gestalt blieb gut vier Schritte hinter Jaran stehen und schien auf eine Reaktion der anwesenden zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 11, 2011 12:14 am

Jaran schmunzelte leicht als er sah wie Ineria sich auf lara schmiss und sich fast vor Freude weinte.
Er blickte in richtung Oran, doch dann entfuhr ihm ein schrecken, denn der Kerl war einfach weg! Wie vom Erdboden verschluckt, und was auch noch seltsam war, das keine anderen Ketzer angriffen.
"Was beim Imperator geht denn hier los?" sprach er laut auf und bemerkte nicht die Gestallt hinter sich, doch ein Kribbeln im rücken bewirkte das er sich umdrehte und dabei dann doch noch die Gestalt sah, die ihm nun auch noch einen schrecken einjagte und er zusammen Zucke.
Er fragte sich wer diese Person war, und dieser MAnn machte ihn Angst, in dem Umhang und schwarzen Klamotten...

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 11, 2011 12:33 am

Die Gestalt hob leicht den Kopf sodass ein amüsiertes Lächeln im fahlen Licht sichtbar wurde. "Keine Sorge, der Orden macht hier vorerst keinen Ärger mehr..." meinte die Gestalt und zog mit einem Klicken das Magazin des Gewehrs ab um es durch ein voll bestücktes zu ersetzen. Mit einem demonstrativen Ruck zog er den Spannschieber der Waffe zurück und ließ den Verschluss mit einem lauten Schnalzen vorschnellen. Dann legte er die schwer anmutende Waffe locker über beide Schultern und zog mit der freien linken Hand seine Kapuze zurück und schob die Nachtsichtbrille, welche er trug hoch, sodass man ihn nun erkannte. "Wies aussieht bin ich etwas zu spät dran..." meinte er und musterte die Szene. "Danny." seufzte Lara erleichtert als sie sein Gesicht sah und löste sich vorsichtig von Ineria und schob sie sanft wieder zu Jaran. Dan schritt auf Lara zu und fing sie mti einem letzten schnellen Schritt auf, als sie kurz vor ihm einknickte. "Lara, was ist mit dir passiert?" fragte er mit besorgter Stimme und einem nervösen Unterton. "Ich... ich... mir gehts nicht gut." stöhnte sie kraftlos. Dan drückte sie schützend an sich und stützte sie dabei, während sein Blick Ineria und Jaran fixierte. "Was ist hier passiert?" fragte er in ernstem Ton.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Mo Jul 11, 2011 10:59 am

Jaran seufzte erleichtert auf, als klar wurde, das Lara diese Person kannte.
Er war überaus glückloich das Ineria nun wieder in sicherheit war und die Ketzer auch hier verschwunden waren.
Als Dan fragte was hier passiert war Antwortete er ebenfalls erschöpft: "Wir haben die Ketzer aufgespürt und Ineria befreit, jedoch kam es dabei zu einme Kampf mit Oran..." er machte ein Kurze Pause und lächelte Ineria sacht an, und sie erwiederte das Lächeln mit einer leichten röte. "Lara... Lara hat sich ihm entgegen gestellt, damit ich Ineria befreien konnte. Dabei hat sie es geschafft Oran den rechten Arm ausgerissen und ihn sogar damit bewusstlos gemacht." er zeigte auf die Große Blutlache da hinter sich. "Jedoch... konnte er eben entkommen keine Ahnung wie er es geschafft hat..." und blickte somit zu Dan rüber um seine Reaktion zu erwarten.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Daniel
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 26
Ort : hehe... guck mal hinter dir

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Di Jul 12, 2011 11:16 pm

Dan sah mit einem anerkennend schmunzeln auf Lara in seinen Armen, ja ihr traute er eine derartige Leistung zu, kämpfen bis der Feind besiegt war . Dann wandte er sich Jaran zu, während er sich sein Gewehr um die Schulter hängte, "Nun ich kenne in der Runde hier so ziemlich alle bis auf Sie. Würden Sie mir Namen und Dienstgrad verraten..." wobei seine Stimme am Ende des Satzes stockte als er das Abzeichen an Japans Oberarm erkannte. "So ist das also!" entführt es ihm und einen Lidschlag später richtete sich der polierte Lauf einer Calista auf Japans Brust. "Hiermit sind Sie laut Paragraph 12 ABG festgenommen!" brüllte er und entsicherte mit einem Klicken die Waffe, während er sich so drehte dass er mehr zwischen Lara und den anderen stand. Sein Blick war starr auf den Milizzionär vier schritte vor ihm gerichtet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lordinquisitor
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 773
Anmeldedatum : 31.10.09
Alter : 28
Ort : Hier im Universum

BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   Di Jul 12, 2011 11:30 pm

Als Dan Jaran nach dem Dienstgrad fragte schulkte Jaran erst und dann wich er vor schreck etwas zurück als dem Mann plötlich Auffiel das er ein Milizionär war.
"Wa... was habe ich getan?!" fragte er entsetz, wagte es aber nicht im Geringsten seine Waffe gegen diesen Mann zu erheben was ein erhebliche Dummheit gewesen wäre.
Ineria, die immer noch neben Jaran war, und ihn halb umarmte erschrack sich auch über Dans reaktion.
"Paragraph 12 ABG...?" murmelte sie leise vor sich hin und blickte ihn erst Fragend an, diese Maschine hatte ihr scheinbar mehr zugesetz als ihr lieb war. Doch so langsam kamen ihr die Errinerung an dieses GEsetz zurück: Die Gefangennahmer aller Milizionäre galten für Armee und Inquisition, da diese Kirianer gegen das Gesetz handelten. Im Grunde waren sie ja gut gewesen, und Inquisition sowie Armee Tollerierten diese Gruppierung zu einem Gewissen grad.
Zumal sie von Armee und Inquisition gerne als Sündenböcke genut wurden, doch wurde einer Ausfindig gemacht MUSSTE dieser Gefangen genommen werde.
"Soldat legen sie ihre Waffen nieder!" keuchte Ineria in einem Kraftlosen Harschen Ton. Sie wollte nicht das Dan Jaran gefangen nehmen sollte.

_________________
"Mila? Kannst du dich in Ihr System Hacken?"
"Einen Moment..."
Explodierendes Schiff...
"Ok du hast bereits unser Problem gelöst... O.o"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://starsuppiler.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Licht am Ende des Tunnels   

Nach oben Nach unten
 
Licht am Ende des Tunnels
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Supplier of the Stars :: Das alte Inquisitor RPG :: Die Welt Yastan III - RPG Bereich! :: Die Stadt Kargus :: Untergrund von Kargus-
Gehe zu: