Supplier of the Stars


 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Auch Ketzer brauchen Waffen...

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Di März 30, 2010 10:52 pm

Oran betrat den unscheinbaren Laden. Er war hier schon öfters gewesen, nicht wegen dem Obst oder Gemüse nein, er war schon öfters in den hinteren Bereichen der des Ladens, dort wo das „Richtige“ Geschäft war. Mit einen Selbstsicheren Grinsen ging er langsam zwischen den Regalen umher und schaute sich die Sachen eher Desinteressiert an. Von weiten erblickte er schon Hal, der wie immer, an einen Kreuzworträtsel saß. Langsam, schon fast pirschend kam Oran der Theke näher. Immer noch mit dem Grinsen im Gesicht und die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Oran wusste das Hal ihn schon längest bemerkt hatte, den Hal entging nichts.
Als Oran bei der Kasse war sprach er: „Na Hal was für ein Wort suchst du denn heute?“ und grinste wie immer dabei.
Nach oben Nach unten
Sira
SUPER MOD
SUPER MOD
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 20.11.09
Alter : 34

BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Di März 30, 2010 11:17 pm



Hal hatte Oran schon erkannt, als dieser die Tür geöffnet hatte. Wie jemand die Tür öffnete war fast genauso unverwechselbar wie der Gang eines jeden. Als Oran Hal erreichte und ansprach, schaute der andere aus. Er hatte die Füße mit den schweren Stiefeln auf einen Stuhl gelegt. Im Sitzen sah er immer deutlich kleiner aus, wenn auch nicht weniger wuchtig.

"Suchen tue ich gar nichts", sagte er mit sehr tiefer, ruhiger Stimme. "Ich langweile mich - dies hier ist zu einfach."

Er ließ seinen Blick durch den Laden schweifen. Die Kunden waren an diesem Tag rah gesät, wofür er nun recht dankbar war. Einzig weitere anwesende Person war seine Tochte Coleen, welche einige Regale neu bestückte. Sie ließ keinen Zweifel daran aufkommen dass es keine gute Idee wäre den Laden zu überfallen, wie manche Dummköpfe es gerne taten. Sie trug an ihrem Gürtel auf jeder Seite eine Plasmapistole. Hal trug zwei Maschinenpistolen. Der letzte, der versucht hatte den Laden zu überfallen, hatte mit einer Kugel im Kopf in den Abwässern geendet.
Hal wusste genau was Oran hier wollte. Er erhob sich und legte sein Rätsel beiseite.

"Coleen, du übernimmst hier. Ich begleite unseren Gast nach hinten auf einen starken Kaffee."



Coleen nickte und kam zur Theke. Ich Blick war kühl und gleichgültig. Hal schritt zu einer schmalen Tür, öffnete sie und bedeutete Oran ihm ins Hinterzimmer zu folgen.

_________________
Verdienst diesen Monat: 850 Krack.
_________________

Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 4:18 am

Oran folgte den Hünen nach hinten in den Gang, schon oft war er hier gewesen um seine Besorgungen zu machen. Doch heute würde es eine Größere Bestellung werden. Er blickte noch einmal kurz in den Laden zurück und grinste, nur wenige kannten das Geheimnis hinter dem Laden.
„Und was macht das Geschäft so?“ fragte Oran schließlich. „Hat Kolan immer noch so große Problem mit Gottlieb?“ und er grinste etwas Hämisch. Es war gefährlich Hal zu Provozieren, doch er liebte sowas, und außerdem war er einer ihrer besten Kunden, der auch schon mal gut bezahlte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 7:38 pm



Hal schaute nicht zurück und führte Oran in den nächsten Raum, der mehr eine kleine Kammer war, in dem Hal für gewöhnlich alle Geschäfte dieser Sorte abzuwickeln pflegte. Meist stand nur das drinn, was ein zahlungswilliger Kunde bezahlte. Und diese mussten gut bezahlen - sehr gut!

"Wenn der Boss Probleme mit Gottlieb hätte, dann würde unser Geschäft nicht mehr laufen. Genauso gut könnte man behaupten dass du Probleme mit der Inquisition hast."

Der Raum war heute leer, bis außer dem kleinen Tisch und den beiden Stühlen. Hal ließ sich auf einem davon nieder und musterte Oran. Er empfand weder sympathie, noch Verachtung für ihn. Er war ein guter Kunde mit einer fiesen Maul. Aber Hal ließ sich so leicht nicht aus der Ruhe bringen.
Schließlich vermittelte er in allen geschäftlichen Belangen von Kolan. Bis dato hatte nicht einmal Oran den Boss der Potestas Armarius Comunio zu Gesicht bekommen. Kolan war vorsichtig mit der Auswahl der Premiumkunden. Zu oft waren schon getarnte Inquisitoren oder Militärs dabei gewesen - selbstverständlich wurde jedem davon das Licht auf effektive Weise ausgeknipst.

"Was willst du, Oran? Musst du deinen Vorrat aufstocken nach dem Vorfall in Kareds Haus?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 8:00 pm

„Ein wenig.“ Murmelte er. Er holte eine kleine Lister hervor und sprach dann Runter: „Hm wir brauchen: 20 Wurfmesser, 77mm Scharfschützen Munition, 5 Spreng und 5 Feuerbomben“ dann holte er seine Terrawar hervor, legte diese auf den Tisch und sprach: „Und wenn ihr habt bräuchte ich mal eine Neue Terrawar, die alte hat leider den Geist aufgegeben.“ Und blickt auf das schon recht ramponierte Gewehr. „Wenn es geht, nen aktuelles Model.“ Oran hielt kurz inne und legte das übliche große Geldbündel aus dem Tisch. Dann legte er ein noch größeres dabei und sprach: „Und ein Paar Informationen, die Armee und Inquisition betreffen.“ Und grinste Hal dabei an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 8:11 pm



Hal musterte einen Moment das Geldbündel und nahm es entgegen. Er schaute Oran direkt an.

"Wurfmesser sind Billigware, da kannst du gleich noch ein paar mehr haben, wenn du jemanden hast der damit umgehen kann. Eine sehr preiswerte, effektive Art sich zu bewaffnen ohne gleich aufzufallen. Die Munition hab ich auf Lager, ebenso die Feuerbomben. Bei der TerraWar müssen wir mal schauen ob wir da eine gute für dich auftreiben können. Falls nicht kann der Boss dir die alte reparieren und umbauen. Da geben wir sogar ein Jahr Garantie drauf, trotz dass du die immer höllisch verschleißt. Du solltest etwas pfleglicher mit deinen Spielzeugen umgehen, mein Lieber."

Hal lehnte sich zurück und schaute ihn sehr nachdenklich an.

"Inforamationen... Tja... Die kannst du natürlich gerne haben. Allerdings hab ich hier eine interessante andere Information für dich. Der Boss überlegt doch tatsächlich ob er dich in den Kreis seiner Premiumkunden aufnehmen soll und dir eine Audienz gewähren. Deine letzte Großbestellung mit der überdurchschnittlichen Bezahlung war überaus beeindruckend. Kannst du mir einen guten Grund nennen, warum ich den Boss überzeugen sollte dass du persönlich mit ihm Geschäfte machst und in den Genuss einiger Exklusivitäten kommst? Und bitte, verspotte mich nicht indem du mich noch so einen Batzen Kohle rüber schiebst. Ich möchte ein überzeugendes Argument."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 8:41 pm

Oran Grinste bei den Gedanken ein Premium Kunde zu sein. Er überlegte etwas nach, beugte sich dann zu Hal vor und sprach: „Mein lieber Hal, du kannst Kolan ausrichten, das wenn sie mich in die Premium Kundschaft aufnimmt, ich dort Chaos verbreite wo es für Eure wiedersacher am schlimmsten ist. Und das alles selbstverständlich ohne Bezahlung. Ich könnte einigen Leuten die Hölle auf Erden Heiß machen, du weißt wie gut ich das Drauf habe. Und ich glaube Kolan könntest es gefallen wenn einige Waren von Sanftmut, plötzlich in ihren Händen liegen?“ Er schaute Hal gelassen aber immer noch mit diesem Typischen Wahnsinnigen grinsen an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 8:57 pm



Hal dachte nur einen Moment nach. Sein Gesicht blieb ausdruckslos. Dann erhob er sie, schob seinen Stuhl beiseite und zog den Tisch vor Oran einfach weg. Er stampfte einmal auf den Boden auf, da wo der Tisch gestanden hatte. Hal trat einen Schritt zurück und eine Falltür öffnete sich, die breit genug war sich jemand von Hal's Statur mit Leichtigkeit durch zwengen konnte. In den Loch war es stockdunkel. Man sah gerade die obersten Sprossen einer Leiter.

"Du könntest mich vielleicht überzeugt haben. Nur ist meine Meinung nicht die Einzige die zählt. Da unten wartet jemand, dem du das Gleiche erzählen kannst. Wenn derjenige dein Argument ebenfalls für gut befindet, dann kannst du dich zu unseren Premiumkunden zählen und wirst demnächst mit Kolan bekannt gemacht. Sollte derjenige nicht damit einverstanden sein, dann kommst du einfach wieder rauf und hast dann auch mit der letzten Sprosse vergessen, dass es den Raum da unten wirklich gibt.
Vorsicht beim Abstieg! Es gibt kein Licht und die Leiter geht gut 20 Meter in die Tiefe. Unten ist es auch nicht viel heller und ich rate dir auch kein Licht anmachen zu wollen. Der letzte Depp der das wollte, hat seinen Kopf verloren. Aber du bist ja intelligenter. Psychopatisch, aber intelligenter.
Da unten ist nur eine Lichtquelle, da gehst du hin. Da kannst du dein Argument noch mal vortragen. Wunder dich nicht, dass ist nur damit der da unten dein Gesicht sieht. Es wird nix passieren. Du bist schließlich einer unserer goldenen Hähne. Vielleicht wird auch dir ja ein platialer."


Hal trat zur Seite um Oran durch zu lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 9:29 pm

Oran nickte einmal kaum merklich, als Ausdruck dafür das er verstanden hatte was Hal sagte. Er ging, die doch recht instabil wirkenden, Leiter runter. Es dauerte ein wenig bis er unten angekommen war. Überall Dunkelheit, er mochte dies, es erinnerte ihn an sich selbst. Angst? Das Wort Angst kannte er nur von anderen, aber selber hatte er keine gehabt. Selbst im Angesicht des Todes verspürte er diese Emotion nicht, und das machte ihn so gefährlich. Jemand der keine Angst hatte war unvorhersehbar.
Während er auf das Licht zuging hatte er die ganze zeit, dieses Selbstzufrieden Grinsen auf den Lippen das immer Triumphieren wirkte.
Dann Trat er in das Licht. Er streifte sogar seine Kapuze runter, die er immer Trug damit man ihn nicht erkennen konnte. Zum Vorschein kam das Sein Gesicht. Nicht viel kannten es. Über seinen Nasenrücken verlief eine Narbe, auf der Rechten Wange hatte er ein Narbe wie ein Kreuz, ein Dankesschön vom Lordinquisitor. Und seine linke Gesichtshälfte war mit Eiserne Platten bedeckt, die erkennen ließen das er zum Teil Cyborg war.
„Hal schickt mich.“ Begann Oran. „Ich sollte hier meine Argumente vortragen warum ich Premium Kunde werden sollte. Eines kann ich euch versprechen, solltet ihr mich als Premium Kunden haben werde ich für euch da Chaos verbreiten wo es für Armee, Inquisition und der Honestas Armarius Comunio am schmerzlichsten ist. Außerdem könnte ich es so einrichten das der Gute Sanftmut nicht immer seine Waren bekommt und sie dann bei euch landen. Dies alles biete ich euch an und das Umsonst, solange ich Premium Mitglied bin.“ Bedette er dann seine Ansprache und wartete gespannt was nun Passieren würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 9:55 pm



Ein Lachen. Erst sehr leise, fast nur ein unheimliches Röcheln. Dann lauter und vor allem deutlich amüsiert. Es hielt sich lange Augenblicke und schallte durch den Raum, was auf ein gewaltiges Ausmaß schließen ließ.
Dann ging plötzlich das Licht an. Was man vorher hätte für einen kleinen Raum halten können, stellte sich nun als eine gewaltige Halle mit großen Regalen heraus, die über und über beladen mit Waffen aller Klassen waren. Ganz oben, außer Reichweite, entdeckte man bei genauem Hinsehen die richtigen Schätze.

"Das ist fast imposant. Es wundert mich nicht warum du so viele Leute um dich herum sammelst."

Die stimme war dunkel, doch unverkennbar weiblich. Schritte halten über stählerne Gitter und kamen von oben. Zwischen Regalen spannten sie Brücken und Leitern. Auf einer dieser unsicher wirkenden Brücken stand vier Meter über den Boden eine schlanke, atlethische Frau mit rötlichem Haar und dunklen Augen. Sie hatte ein breites Grinsen auf dem Gesicht.

"Du hast es zum Premiumkunden geschafft, Oran. Ich denke wir können uns gegenseitig einige nette Gefälligkeiten erweisen. Ich bin sicher, das wird eine interessante wei auch amüsante Zusammenarbeit."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 10:10 pm

Oran blickte nach oben, grinste erst und machte dann eine Übertriebende Verbeufung und rief dabei: „Auf diese Zusammenarbeit freue ich mich schon!“ Dann blickte er sich Neugirig und meinte dann: „Wir wäre es wenn wir schon jetzt ein geschäft abwickeln?“ und beihielt die Frau dabei immer im Auge. Jaja die Waffen einer Freu, musste er plötzlich daran denken.
Dann sprach er weiter: „Ich bräuchte eine neue Terrawar, meine Alte hat leider den Geist aufgegen. Ich hörte von einigen das es schon die Terrawar 2.0 geben Sollte.“ Er grinste dabei, diese Grinsen sagte schon alles. „Sagt mir nur was ihr als gegenzug haben wollt.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 10:31 pm



Die Frau schaute sich kurz um und ging über eine schmale, wackelige Treppe sicher eine Regaletage höher. Sie bewegte sich so, als würde sie dass täglich tausendfach machen. Sie griff in ein Regal und holte eine massige Waffe heraus. Sie stellte sich so unter das Licht, dass er die Waffe gut betrachten konnte.

"Die TerraWar 2.1.3", sagte sie in geschäftigem, händlerischen Ton. "Das neuste Modell. Vor drei Tagen heraus gekommen. Variabler Griff für Rechts- und Linkshänder. Munition: alles was hinein passt, wie üblich. Außerdem ein automatisches Zielsystem, das sich per Koordinaten anviersieren lässt, für Mini-Langstreckenrakten. Zudem als neuste Errungenschaft ein Hochleistungslaser der neusten Generation, der problemlos durch 1,24 Meter dicken Stahl schneidet. Ich habe es ausprobiert, er schafft sogar 1, 35 Meter."

Die Frau stieg nun mit eleganten Schritten die Treppe hinab. Von der letzten Ebene stieg sie auf die unterste Sprosse einer Leiter und ließ sich hinab fahren. Nur wenige Sekunden später stand sie vor ihm.

"Da gratuliere ich dem neuen Besitzer für sein hübsches Spielzeug!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 10:40 pm

Oran schaut ihr hinterher, als sie die Terrawar holte blickte diese Erst peinlichts genau an. Als sie unten war und vor Oran stand nahm er sie entgegen und begutachtete sie genau.
Dann bekam er ein seeehr breietes Grinsen.
„Also was kann ich für dich tun?“ fragte er schließlich und überlegte was wohl sein Erster „Auftrag“ sein sollte. Noch immer, mit leicht stolzer Brust, hierl er die Terrawar in der Hand und war sich sicher sie gut gebrauchen zu können, für das was noch kommen mochte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 10:53 pm



Sie mochte zufriedene Kunden. Und sie mochte es, wenn ihre Kunden so zufrieden waren, dass sie auch bereit waren etwas für ihren Waffenhändler des Vertrauens zu tun. Sie hatte wenige Premiumkunden, doch die paar die es waren, besaßen bei ihr eine besondere Stellung. Sie lächelte, dann hackte sie sich bei Oran unter und schlenderte mit ihm zusammen die breiten Gänge entlang.

"Nun, wie du schon so treffend erkannt hast, ist mein schärfster Konkurrent der gute Gottlieb mit seiner elendigen Rechtschaffenheit. Leider muss man auch sagen dass er definitiv der beste Waffenschmied ist, der mir je unter die Augen kam - und das will etwas heißen! Gottlieb ist zwar ein verdammter Gutdenker, aber ein waffentechnisches Genie. Und es gibt einige Dinge, zu denen ich seine geschätzte Hilfe bräuchte um sie fertig zu stellen. Jedoch ist dir sicher klar, dass wir beiden Ordensmeister nicht gerade in Freundschaft zueinander stehen und Gottlieb freiwillig für mich nichts macht."

Sie lächelte noch immer. Es war ein schönes, grausames Lächeln.

"Leider hat der letzte Mann vor wenigen Stunden bei einer meiner perfekten Planungen schmähliche versagt! Und zwar auf ganzer Linie, wofür ihm zum Glück der Schädel weg gepustet wurde. Leider hat das meinen kleinen Plan zunichte gemacht. Um genau zu sein hat es die Situation verschärft. Es ist bedauerlich dass ich nicht alles selbst erledigen kann, aber du verstehst sicher, dass mich mich nur ungern in das Überwachungssystem der Inquistion und des Militärs begebe."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 11:03 pm

Er schaute sie einen Kurzen Moment an, seufzte einmal und sprach mit eine Finsterne Lächeln: „Was soll ich Tun? Jemanden von seiner Familie entführen? Exikutieren? Foltern? Sprich nicht um den Heißen Brei herum sonden sags gerade raus. Ich bin nicht wie die anderen Vollposten die noch tausendundeine Frage Stellen, sag mir was du willst wie du es willst und es wird erledigt so einfach ist das.“ Oran war ein gefählicher Mann, aber auch leicht ungeduldig, vielleicht seine einzige Schwäche. Er rollte einmal mit dem Kopf und man hörte laute unangenehme knackende Geräusche.
„Ich brenne schon darauf Chaos zu verursachen!“ sprach er noch abschließend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   Mi März 31, 2010 11:14 pm



"Ungeduld, das ist eine Sache die ich weniger schätze, mein Lieber", stellte sie fast sanft fest. "Aber deine Fähigkeiten gleichen das zehnmal wieder aus. Jedoch rate ich dir bei allem was mit Gottlieb und seiner Familie zu tun hat zu unbedingter Vorsicht. Er ist keiner dieser Trottel wie beim Militär oder bei der Inquisition. Gottlieb ist mir persönlich trotz meiner Vorsicht schon oft so nah gekommen, dass er mein größtes Geheimnis fast aufgedeckt hätte."

Einen Augenblick schien sie an etwas zu denken, was zurück lag. Mit einer gewissen Melancholie, als trauere sie um alte Zeiten.

"Ich nehme an der Name Thanatos sagt dir was. Du hattest bei Kareds Haus schon die Ehre - übrigens ein Glanzstück der Spurenvernichtung. Hat mir gut gefallen als ich davon hörte.
Sira Thanatos ist Gottlieb's Patenkind. Sie hat den großen Fehler gemacht beim Militär zu arbeiten. Nichts großes, ein kleiner Master Sergeant. Sie führt ihr eigenes Team und sie ist eine gute Straßenkämpferin. Allerdings lässt sie sich auch sehr gerne von ihren Gefühlen leiten. Eine schlechte Schwäche für einen Soldaten.
Heute hatte einer meiner Männer die Gelegenheit sie in seine Gewalt zu bringen um Gottlieb etwas unter Druck zu sezten. Jedoch hat er es vermasselt. Er hat sie nieder geschossen und wurde darauf hin vom Lordinquisitor erledigt. Übrigens sollte die junge Dame somit auch für dich sehr interessant sein. Mir kam zu Ohren, dass die beiden sich ganz gut verstehen sollen.
Ich bin immer noch dran interessiert an Sira oder ihren Bruder Marius und dessen Tochter Mira heran zu kommen, um über sie Gottlieb etwas unter Druck zu sezten. Allerdings taugen sie dazu nur lebend.
Dumm nur dass sie mittlerweile alle unter den Schutz der Inquisition gestellt wurden. Demnach wird es schwierig überhaupt an jemanden der Familie heran zu kommen. Im übrigen wäre eine Entführung Gottliebs völlig indiskutabel. Er würde dann ohnehin nicht tun was man von ihm verlangt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   So Apr 18, 2010 6:19 pm

Oran grinste die die ganze Zeit über und hörte ihr Aufmerksam zu. Ein Geheimnis hatte jeder Selbst der Lordinquisitor und er auch. Seines hatte was mit den Vielen Cyborg teilen zu tun gehabt, die er am ganzen Körper trug. Aber er war niemand der die Geheimnisse anderer aufdeckte, vor allem nicht wenn es sich um wichtige Partner handelte, da blieb man lieber diskret und hielt einfach nur die Schnauze.
Sein Grinsen wurde als Breiter als er ihre Worte immer mehr hörte.
„Mit Verlaub meine Teuerste“ sprach er schleimig und hatte ein diabolisches grinsen auf den Lippen. „Ich glaube ich habe schon einen Plan wie ich da ran kommen könnte, es gibt nur ein Problem.“ Meinte er noch und blickte sie einen Moment an. „Ich brauche Platial dafür eine Menge Platial!“ Dann öffnete er seinen Mantel und Holte eine Datentafel hervor.
„Ich und ein paar Kollegen sind vor ein paar Tagen beim Militär eingebrochen und haben diesen äußerst seltenen Bauplan eines Domanz Panzers mitgehen lassen.“ Und reicht ihr die Datentafel damit sie diese genauer anschauen konnte.
Eines der Ersten Gesetze beim Handeln von Waren, war vertrauen zeigen und mit diesen Plänen konnte er das auch beweisen. Es gibt nur noch zwei weitere Baupläne dieses Monstrum, eines liegt in den extrem gut gesicherten Archiven des Militärs auf Kiras und der andere liegt auf einer Industriewelt weit entfernt von Yastan III.
Nach oben Nach unten
Sira
SUPER MOD
SUPER MOD
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 20.11.09
Alter : 34

BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   So Apr 18, 2010 6:44 pm



Kolan nahm die Datentafel entgegen und betratete den Bauplan sehr genau. In ihrem Kopf rechnete sie aus, was für Mengen an Platial benötigt würden und was für die anderen Teile. Sie runzelte die Stirn. Das war nicht wenig und der Bau schien auch alles andere als einfach.

"Das ist eine ganze Menge Platial", sagte sie andächtig. "Daran ist so schon ziemlich schwer dran zu kommen... Aber ich sehe was sich machen lässt. Deine Liquidität ist ja ziemlich hoch, rechne damit dass es einiges kosten kann."

Sie schaute ihn sehr ernst und nachdenklich an. Dann ließ sie ihren Blick über die reich gefüllten Regale wandern. Sie führte ihn mit sich durch die stählernen Gebilde, bis sie an eine Wand mit einer weiteren Tür kamen. Diese war duch einen 20-stelligen Code gesichert, sowie einem Irisscann. Sie öffnete die Tür und beutete ihm zu folgen.
Dahinter befand sich eine art Schleuße. Als sie drinnen standen schloss sich die eine Tür hinter ihnen. Nach einigen Sekunden erst öffnete sich die gegenüber liegende. Sie traten in ein weiteres Lager. Doch hier stand nicht der gleiche Kleinkram wie in dem vorigen, sondern die wahren Schätze. Halb auseinander geschraubte Panzer, Verkleidungen, große Geschütze und feinstes, technisches Gerät.
Kolan führte Oran hindruch zu einem abgetrennten Bereich. Dort lagerte ihr Vorrat an Platial. Sie wies mit einer Hand auf den bescheidenen Stapel.

"Eins Komma fünf Tonnen reines Platial", sagte sie mit einem andächtigen Blick darauf.

_________________
Verdienst diesen Monat: 850 Krack.
_________________

Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   So Apr 18, 2010 6:54 pm

Erst war Oran ein wenig irritiert gewesen, und fragte sich wohin sie ihn führte. Als sie in dem anderem Lager ankamen und sie ihm das Platial zeigte wurde sein Grinsen noch größer.
„Ich wusste auf dich ist Verlass.“ Sprach er leicht Freudig. „Ich frage besser nicht woher du das Platial hast, aber für den Panzer sollte es reichen.“ Er schaute sich um und sah noch eine Menge Chassis von alten und verbrauchten Panzern, oder Geschütztürmen. Wahrscheinlich würde er noch ein Paar davon brauchen. Aber da er das nötige „Kleingeld“ noch nicht dabei hatte würde er am Nächsten Tag wieder her kommen müssen.
„Ich glaube wir kommen ein weiteres Mal ins Geschäft. Sag mir einfach wie viel du dafür haben willst. Achja, es kann sein das ich noch ein paar Waffen benötige. Die werde ich dir allerdings dann noch nachreichen, vorher müssen unserer Ingenieure das Chassis und den Rest Drumherum bauen. Aber ein frage hätte ich da noch, kannst du das Platial auch nach draußen Transportieren? So das wir da unser Geschäft abwickeln können?“
Nach oben Nach unten
Sira
SUPER MOD
SUPER MOD
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 20.11.09
Alter : 34

BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   So Apr 18, 2010 7:19 pm



"Also, wenn dir das schon reicht", sagte Kolan. Sie schaute sich um. "Du kannst dir aussuchen was du brauchst. Aber dass es dich eine ordentliche Stange kostet ist dir hoffentlich klar."

Sie stämmte die Hände in die Taille und schaute auf der Platial.

"Ich hoffe du kennst den Wert von Platial in Krack. Das möchte ich von dir haben plus - weil du es bist - 20 Prozent von dessen Wert oben drauf. Und kein Handel! Damit bin ich schon überaus großzügig. Sonst verlange ich 50 Prozent. Ich bin ja auch keine Wohlfahrtsbehörde. Für die Waffen bring mir was du mir zu zahlen gedenkst und ich zeige dir was du dafür bekommst. Ach, und da fällt mir im Gegenzug für meine Großzügigkeit noch was ein, was du machen könntest, oder einer deiner Mannen. Im Raumhafen treibt sich im Moment ein Kerl names Norold Ders herum. Er ist ein Ganove der mich mal übers Ohr gehauen hat. Heute verkauft er Informationen. Er wäre mir lieb, wenn er durch baldiges Ableben glänzen würde. Er war auch mal Premiumkunde, bis man ihn fast geschnappt hätte und er fliehen musste. Jetzt ist er wieder hier und ich denke er sucht jemanden der ihn gut bezahlt damit er ein bisschen singen kann."

_________________
Verdienst diesen Monat: 850 Krack.
_________________

Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Auch Ketzer brauchen Waffen...   

Nach oben Nach unten
 
Auch Ketzer brauchen Waffen...
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schmarotzer in Nadelstreifen WEGEBAU durch das Jobcenter gedacht für Hartz IV Empfänger bezahlt vom Jobcenter auf Kosten der Beitragszahler Zeitarbeitsfirmen profitieren auch davon Mißbrauch von Steuergeldern
» Samurai-Waffen Laden
» ~Das leben geht auch ohne dich weiter~
» Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist
» Planzen brauchen Wasser zum Überleben (Lou & Adrién)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Supplier of the Stars :: Das alte Inquisitor RPG :: Die Welt Yastan III - RPG Bereich! :: Die Stadt Kargus :: Der Raumhafen :: Kolan's illegaler Waffenladen-
Gehe zu: